Freitag, 13. April 2018

Ohne dich ist manchmal auch ganz gut



 


  • Autor: Piet Weber
  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: SATYR Verlag
  • ISBN-13: 978-3947106042
  • Genre: Humor








INHALT:

Piet Weber reist seit 2014 als Poetry-Slammer durch den deutschsprachigen Raum. Er analysiert in seinen Geschichten die Hintergründe der deutschen Schlager- und Kindermusik, fragt sich, warum es in Deutschland noch keine „Goldenen Panzer“- Awards gibt und kann mit Überzeugung sagen:

„Berlin – das J steht für Freundlichkeit.“

Ob eine telefonische Pizzabestellung, ein Spieleabend mit seinem Neffen oder die ersten Internetversuche seiner Mutter, für Piet Weber steht fest: „Ohne die anderen wäre die Welt für ihn manchmal einfach besser.“

Geschichten aus dem Herzen der Hauptstadt, satirische Betrachtungen, und ausgefeile Poetry-Slam-Texte finden sich in diesem kleinen Büchlein wieder.

MEINUNG:

Mir hat das Cover sehr gut gefallen und als ich dann gelesen habe, dass es um Poetry-Slam-Texte geht, musste ich es mir einfach genauer anschauen. Nach dem ersten Text „Der Spielabend“ war ich überzeugt – DAS Buch muss ich einfach lesen.

Doch leider haben mir nicht alle Texte gefallen, aber das ist ja auch normal. Viele waren mir persönlich zu politisch. Ich hätte gerne von seiner Familie gelesen, denn die Geschichten haben mich total überzeugt und ich musste immer wieder laut lachen.

Da es sich hier um kurze Texte und Geschichten handelt, eignet sich das Büchlein gut für Zwischendurch.

FAZIT:

Gerne mehr Geschichten über seine Familie, dafür weniger Politik.