Dienstag, 12. Dezember 2017

Flugangst 7A

von Sebastian Fitzek




  • Audio CD
  • Verlag: Argon Verlag; Auflage: 2 (25. Oktober 2017)
  • ISBN-13: 978-3839815861
  • Genre: Thriller

Hier kommt ihr zur XXL-Hörprobe







Ein Nachtflug von Buenos Aires nach Berlin. Darin sitzt ein Psychiater mit Flugangst, der einen ominösen Anruf erhält. Seine Tochter wurde entführt und er soll eine ehemalige Patientin dazu bringen, die Maschine zum Absturz zu bringen. Denn sonst stirbt seine Tochter.

Ich habe längere Zeit einen Bogen um Fitzek Bücher gemacht, da sie mir zum Teil einfach zu sehr in die Psychoschiene gehen und mir teils die Opfer fehlen.
Da sich der Klappentext interessant angehört habe und auch wieder von Simon Jäger gelesen wurde, habe ich doch zugegriffen.
Das Hörbuch fing schon nach kurzer Zeit an, spannend zu werden und man kann nicht erahnen, warum alles so passiert, was passiert. Sebastian Fitzek hat hier eine interessante Einleitung geschaffen, die die Hauptprotagonisten näher vorstellt. Dr. Mats Krüger, der mit seiner Flugangst im Flugzeug einiges an Aufmerksamkeit erhält, da er mehrere Sitze reserviert oder seine Tochter Nele, die ein Kind erwartet, doch dann schon zu Beginn der Geschichte entführt wird.
Im Buch selbst gibt es immer wieder Perspektivwechsel, so kann man die verschiedenen Ereignisse immer wieder hautnah miterleben. Mit Mats ist man im Flugzeug und steht vor der Entscheidung, wen man opfert und wie weit man gehen kann. Mit Nele erlebt man die Entführung und die Geburt und man spürt neben den Schmerzen, die unbändige Wut gegen ihren Entführer.
Aber auch Mats frühere Kollegin Feli oder die Stewardess, die eine wichtige Rolle spielt, werden detailliert gezeichnet und man taucht auch in ihre Gefühlswelt ein.
Die Aufklärung kommt nach und nach ab CD 5, vorher kann man nur rätseln, aus welchen Gründen der Psychiater das Flugzeug zum Absturz bringen soll. Auch die Frage, was die Entführung von Nele damit zu tun hat und was der Entführer noch damit bezweckt, wird erst im Laufe der Geschichte geklärt. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und das vorher normale Tempo wird deutlich rasanter.
Auch in diesem Buch geht es eher um die psychische Schiene, man wird dazu gezwungen, um viele Ecken zu denken und die Lösung ist verzwickt und auch nicht vorhersehbar. Dies ist kein großer Nachteil, aber es liegt vielleicht nicht jedem. In diesem Buch ist es ok, es gab aber auch schon Bücher vom Autor, die mich total verwirrt haben und bei denen ich dann ab geschaltet habe. Dies war hier nicht ganz so schlimm und man kam gut mit. Trotzallem mag ich Thriller mit Ermordeten doch noch etwas lieber.
Der Hörbuchsprecher Simon Jäger ist für mich ein Garant für ein super gelesenes Hörbuch. Er hat eine angenehme Stimme und kann die Gefühle der Protagonisten problemlos zum Hörer transportieren. Auch die unterschiedlichen Charaktere sind gut zu unterscheiden. Es macht einfach Spaß, ihm zu zuhören. 

Spannend, fesselnd und interessanter Thriller, der mich wieder überzeugen konnte. Toller Sprecher, der der Geschichte Leben einhaucht und das Hörbuch so zu einem tollen Erlebnis macht. Ein Fitzek, den ich empfehlen kann!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.