Donnerstag, 1. Februar 2018

Die Verandertür ist immer offen...









Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 3 (16. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3737352305
ISBN-13: 978-3737352307






Es ist der bisher wohl schlimmste Tag in Peter`s Leben. Während der gesamten Autofahrt zum Wald laufen ihm Tränen über die Wangen.
Pax merkt genau, dass etwas nicht stimmt, er riecht Angst bei Peter, er schmeckt das Salzwasser auf den Wangen seines Jungen und auch all seine Versuche, ihn aufzuheitern funktionieren diesmal nicht.
Irgendetwas stimmt ganz und gar nicht.
-
Alleine im Wald zu sein ist ganz furchtbar. Vor allem Nachts.
Das merkt Pax ziemlich schnell. Es ist kalt und nass und es ist nicht sein Zuhause.
-
Peter fühlt sich furchtbar, er vermisst Pax, vermisst sein Zuhause und vor allem will er eigentlich gar nicht hier sein.
Aber am schlimmsten sind wohl seine Schuldgefühle.
-
Es beginnt eine aufregende Zeit, für Peter und auch für Pax. Alleine, getrennt voneinander und dennoch gemeinsam machen sie sich auf den Weg zueinander. Jeder auf seine Weise.

Fazit:
Ein unglaubliches Jugendbuch voller Liebe und Angst, Wut und Hoffnung, Trauer und Freude.
Vor allem aber voller Freundschaft und Vertrauen.
Erzählt wird die Geschichte von Peter und Pax aus 2 Sichtweisen - einmal durch die Augen von Pax und einmal natürlich durch die Augen von Peter. Man leidet mit beiden, man trauert mit beiden. Am wichtigsten ist aber, man freut sich mit beiden.

Die Geschichte ist wundervoll. Der Schreibstil gut zu lesen. Peter ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen und mehr als einmal musste ich mir eine Träne von der Wange wischen.


4 von Sternen.

Ach im übrigen, ich möchte dann jetzt bitte auch sofort einen Fuchs ;)