Dienstag, 30. Januar 2018

Ein Leben in Büchern...







Gebundene Ausgabe: 332 Seiten
Verlag: Acabus Verlag; Auflage: Originalausgabe (9. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862825310
ISBN-13: 978-3862825318






Nach dem Ende kam nur der Epilog...

Das Buchland ist tot, das Antiquariat liegt in Schutt und Asche.
Doch Beatrice ist glücklich, sie hat eine gesunde Tochter und Ingo lebt noch.
Auch die kleine Homunkula Chaya ist wohl auf - auch wenn sie viel schneller altert als ihnen lieb ist.

Doch die Vergangenheit ist nicht unauslöschlich und als der Uhrmacher Nemo in die Nachbarschaft zieht, scheint alles wieder von vorne zu beginnen..
Was ist aus dem Buchland geworden? Kann es doch noch gerettet werden? Kann das Antiquariat doch nochmal eröffnet werden?
Beatrice greift erneut zu Stift und Papier, sie will unbedingt ein Happy End und das, so denkt sie, erreicht sie nur, wenn sie noch einen dritten Teil schreibt, die Geschichte damit abschließt.
Was das für Folgen hat, nicht nur für sie sondern auch für das Buchland und für Ingo und überhaupt für alle, daran denkt sie erst einmal nicht.
Auch was sich alles ändert, wenn sie das Antiquariat wieder aufbaut und eröffnet, bedenkt Beatrice nicht so richtig - und so nimmt die Geschichte wieder ihren Lauf, die Frage ist doch letztlich nur, wer die Geschichte schreibt.
Passiert all das, weil es Beatrice so schreibt, oder schreibt Beatrice alles nur, weil es gerade so passiert?



Fazit:
Mit der Buchland Trilogie hat Markus Walther eine ganz eigene Welt erschaffen,
eine Welt, die jeder Buch-Nerd besuchen sollte.
Die Geschichte rund um das Buchland, das Antiquariat und auch um Beatrice selbst ist fesselnd, traurig und hoffnungsvoll zugleich.
Stellt euch nur mal vor, es wäre möglich Briefe an längst verstorbene Autoren zu schreiben und dass diese dann auch zur Hilfe eilen.

Oder denkt mal darüber nach, was die Charaktere aus unseren geliebten Büchern machen, wenn wir sie nicht gerade "beobachten".
Ist es möglich, dass sich unser Leben in einer Parallelwelt anders abspielt, oder wir im Grunde auch nur Charaktere in irgendwelchen Büchern sind, die gerade von irgendjemand irgendwo auf der Welt gelesen werden?


Dieses Buch, beziehungsweise die gesamte Trilogie, erhält 5 Sterne von mir.