Freitag, 15. Dezember 2017

Glanz der Dämmerung

Ein spannender 3. Band


von Jennifer L. Armentrout


Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: HarperCollins (Dezember 2017)
ISBN: 9783959671668
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Genre: Fantasy








Die Titanen sind immer noch nicht besiegt und Josie muss an allen Fronten kämpfen. Gegen die Titanen, für die anderen Halbgötter und vor allem für ihre Liebe zu Seth. Seit er zum „Göttermörder“ geworden ist, stehen nichtmals mehr Apoll und die anderen Olympier auf ihrer Seite. Vielmehr sehen sie Seth nun als Bedrohung an. Einzig Josie glaubt unbeirrbar daran, dass Seth nicht von der Finsternis verführt und geleitet wird, und macht sich auf die Suche nach ihm.

„Glanz der Dämmerung“ ist bereits der dritte Teil rund um Josie und Seth und den Kampf gegen die Titanen. Auch wenn ich irgendwie im Glauben war, dass dies der Abschlussband ist und ich gerne endlich wüsste, wie es endet, freue ich mich trotzdem, dass ich im nächsten Jahr erneut in die Welt der Götter eintauchen kann.

„Glanz der Dämmerung“ knüpft nahtlos an den Vorgängerband an und es empfiehlt sich, tatsächlich mit dem ersten Band zu beginnen – nicht nur, weil ihr sonst verpasst, wie sich Josie und Seth kennenlernen, ohne die Vorkenntnisse aus den ersten beiden Teilen, dürfte es ab und an auch Verständnisschwierigkeiten geben.

Nach wie vor bin ich ein großer Fan von Josie und Seth – wer könnte ihn umwerfend finden? – und
gerade die Entwicklungen in Seth Rolle sind wahnsinnig spannend. Ein wenig erwachsener und verantwortungsbewusster könnte er allerdings schon so langsam werden, denn nach wie vor ist nur Josie für ihn wichtig, alles andere ignoriert er. Ich bin mal gespannt, ob Josies Entdeckung gegen Ende des Buches vielleicht dazu führt. Ob mir diese Entdeckung gefällt, da bin ich mir auch noch nicht so recht sicher. Es bleibt wohl nur abzuwarten, was Jennifer L. Armentrout im nächsten Band daraus macht.

Neben altbekannten Charakteren gibt es auch eine ganze Reihe neuer Figuren, von denen ich besonders Basil und die Priesterin Karina spannend finde. Während mir Basil direkt sympathisch war, weiß ich bei Karina immer noch nicht woran ich bin und es würde mich nicht wundern, wenn sie in irgendeiner Art und Weise ein falsches Spiel spielen würde. Da bin ich wirklich neugierig, ob mich mein Gefühl täuscht oder nicht.

Die Geschichte an sich spitzt sich immer mehr zu und es gibt jede Menge Action und gefährliche Situationen. Einige Entwicklungen kamen wenig überraschend, der Großteil war für mich jedoch nicht absehbar und so war es zu jeder Zeit spannend. Die Liebesgeschichte zwischen Seth und Josie hat mir zwar in den ersten beiden Bänden besser gefallen, da es für mich einfach mehr geknistert hat, trotzdem waren die Szenen zwischen den beiden schön zu lesen.

Mein Fazit: Auch wenn mir die ersten beiden Bände etwas besser gefallen haben, hat es unglaublich Spaß gemacht wieder mit Seth und Josie in die Götterwelt einzutauchen und ich freue mich schon sehr auf das Erscheinen des vierten (und letzten?) Bandes (im Original am 08. März 2018).