Donnerstag, 2. November 2017

Wolkenschloss

von Kerstin Gier



  • Audio CD
  • Verlag: Argon Sauerländer Audio; Auflage: 1 (9. Oktober 2017)
  • ISBN-13: 978-3839841624
  • empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren








 
Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein Grandhotel, was seine besten Zeiten längst hinter sich hat. Doch wie jedes Jahr zum Jahreswechsel kommen die Gäste aus aller Welt zum Silvesterball.
Die siebzehnjährige Fanny, die als Praktikantin dort arbeitet, hat wie alle Angestellten alle Hände voll zu tun, um den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten. Doch sind nicht alle Personen die, die sie vorzugeben scheinen. Fanny steckt auf einmal in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie neben ihrem Job auch ihr Herz zu verlieren droht.

Schon die Hörbuchbox ist echt schön, genau wie das Buch ist es in lila Tönen gehalten und zeigt das Wolkenschloss, welches zwar einen altmodischen Eindruck hinterlässt, aber auch einen gewissen Charme besitzt. Im Inneren der Box befindet sich neben den 8 CDs auch ein Booklet, welches die verschiedenen Protagonisten kurz erklärt. Dies finde ich auch sehr sinnvoll, da es gerade zu Beginn, doch viele Personen sind, die es auseinander zu halten gilt.
Man findet in dieser Geschichte das Wolkenschloss, dass man sich durch die Beschreibungen von Kerstin Gier super vorstellen kann. Altmodisch, aber eben auch mit dem ganz besonderen Charme, in die Jahre gekommen, aber auch mit ganz besonderem Personal.
Wer hier eine sehr spannende Geschichte sucht, wird enttäuscht werden, denn die Spannung kam bei mir erst auf den letzten beiden CDs auf. Hier kommt dann auch richtig Fahrt in die Geschichte und die Ereignisse überschlagen sich.
Wer aber eine schöne Geschichte zum Eintauchen und Entspannen sucht, die einen mit in das Wolkenschloss nimmt und einem die unterschiedlichen Gäste und das alteingesessene Personal näher bringt, die eine wunderschöne, winterliche Kulisse darstellt, wird sich hier wohlfühlen.
Fanny Funke ist eine herzensgute, aber auch etwas schusselige Protagonistin. Sie ist authentisch gezeichnet und man kann sie sich gut vorstellen.
Auch die anderen Charaktere sind liebevoll und detailliert beschrieben. Von Ben, dem Sohn des Hotelbesitzers, über Tristan, einem 18 jährigen Gast, der die Fassaden hochklettert bis hin zu den Dinosaurierangestellten Stucky, der schon mindestens so alt ist, wie das Hotel selbst, gibt es so viel zu entdecken.
Kerstin Gier schafft es immer wieder lustige Dialoge oder Situationen einzubringen und hat einen tollen Schreibstil, der durch die Hörbuchsprecherin Ilka Teichmüller gut gesprochen wurde.
Dennoch wird ein Stern abgezogen, da es zwar eine schöne Geschichte ist, es mir aber deutlich zu lange gedauert hat, bis etwas passiert ist. Auch die Altersbegrenzung, die beim Buch ab 16 Jahren, beim Hörbuch ab 14 Jahren vorgegeben ist, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gerade das Hörbuch kann ich mir schon gut für 12 Jährige vorstellen, denn es passiert ja nicht wirklich viel.
Beim Buch weiß ich nicht, ob es für manche Leser zu umfangreich wäre mit 12 Jahren, aber ob es Leser mit 16 Jahren noch so mitreißt?

Tolle Kulisse, viel Charme, tolle Charaktere, aber die Spannung lässt hier lange auf sich warten. Toll  zum Entspannen!