Montag, 23. Oktober 2017

Mein lieber schwuler Pinguin



Hand aufs Herz: Tief in uns schlummern noch die haarsträubendsten Vorurteile und peinlichsten Triebe, die wir unter dem Federkleid der Zivilisation geschickt versteckt halten. Mit einem Wort: Im Grunde sind wir noch Pinguine, wir sehen nur nicht so lustig aus.
 

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.09.2017 
  • Autor: Jürgen Block
  • Verlag : booksnacks.de
  • ISBN: 9783960872641
  • E-Buch Text 16 Seiten
  • Buch kaufen











INHALT:

Zvezdan ist Tierpfleger im Zoo. Hier ist er für die Zucht der Humboldpinguine verantwortlich. Da der Zoo bis jetzt nur männliche Pinguine hatte, hat der Direktor Weibchen aus Schweden einfliegen lassen. Doch 2 der männlichen Pinguine interessieren sich gar nicht für die Neuen, sondern kuscheln viel lieber miteinander und brüten auf einem Stein.. Schwule Pinguine – ja gibt es denn sowas?!
Die Pinguine erregen natürlich Aufsehen, ganz besonders bei der kleinen, 10 jährigen Luisa.

MEINUNG:

„Mein lieber schwuler Pinguin“ hat mir sehr gut gefallen.

Die Dialoge waren sehr humorvoll geschrieben. Ganz besonders die Gespräche zwischen den Pinguinen Flügel und Schnabel waren wie aus dem Leben gegriffen. So herrlich normal, genau so, wie sie auch bei uns Menschen statt finden. Mensch und Tier sind sich halt doch ähnlicher als wir immer denken.

Der Autor schafft es, auf ca. 16 Seiten eine schöne, unterhaltsame Geschichte zu erzählen. Voller Vorurteile, Verständnis und Mitgefühl den Pinguinen gegenüber.

FAZIT:

Booksnacks sind eine tolle Alternative etwas zu lesen, wenn man wenig Zeit hat. Kurz, knackig und Unterhaltsam für die kleine Pause zwischendurch!