Donnerstag, 12. Oktober 2017

Aurafeuer - Das Erbe der Macht Band 1

Ein spannender und gelungener Auftakt


 von Andreas Suchanek


Format: ebook
Seitenzahl: 120 Seiten
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban Fantasy

Zum Buch









Lichtkämpferin Jen lebt in unserer Welt – und doch wieder nicht. Seit mehr als hundert Jahren wird die Magie vor allen verborgen, die nicht selbst die Macht in sich tragen. Doch auch wenn die nichtmagische Welt nichts davon mitbekommt, in der magischen Welt kämpfen Schattenkrieger und Lichtkämpfer gegeneinander und auch mindestens eine weitere Gruppierung scheint eigene Ziele zu verfolgen.

Als Jen gemeinsam mit ihrem Freund und Kollegen Mark ein magisches Artefakt bergen will, stirbt Mark dabei und sein magisches Erbe geht auf Alexander Kent über. Trotz ihrer Trauer muss Jen nun helfen, Alex in die Welt der Magie einzuführen, die mit jedem Tag gefährlicher zu sein scheint. Das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse, Licht und Schatten ist offenbar gestört.

„Aurafeuer“ ist der erste Band der Reihe „Das Erbe der Macht“. Monatlich erscheint ein E-Book und alle drei Monate gibt es dann einen Hardcover-Sammelband, der jeweils drei Bände umfasst und etwa 350 Seiten stark ist.

Nachdem ich mich im ersten Band ein wenig erschlagen fühlte von den vielen neuen Begriffen und nicht alles sofort ganz verstanden habe, bin ich inzwischen im vierten Band angelangt und brauche das Glossar am Ende des Buches eigentlich nicht mehr. Zu Beginn wäre es vielleicht hilfreich gewesen, doch ich habe es erst entdeckt, als ich den ersten Teil beendet habe 😉 Für die von Euch, die es also noch lesen werden, ein Blick nach hinten lohnt sich vielleicht, zumal nicht nur magische Begriffe erklärt werden, es gibt auch einen Überblick über alle handelnden Personen.

Die Geschichte um Jen und die Lichtkämpfer ist spannend geschrieben und ich werde sicher nicht eher mit dieser Reihe aufhören, bis ich den letzten Band gelesen habe. Neben vielen fiktiven Charakteren lässt der Autor Andreas Suchanek aber auch einige historische Persönlichkeiten zu neuem Leben erwachen. Als Unsterbliche im Rat des Lichts lernen wir neben Johanna von Orleans auch Leonardo da Vinci und Albert Einstein kennen. Mir persönlich gefällt die Idee gut und ich bin gespannt, wer sonst noch dem Rat des Lichts angehört.

Mein Fazit: „Aurafeuer“ ist ein spannender und gelungener Einstieg in eine tolle Urban Fantasy Reihe, die mich bereits nach wenigen Seiten völlig gefesselt hatte, und ich freue mich sehr, dass noch so einige Bände auf mich warten.