Donnerstag, 28. September 2017

Engel der Toten - Gnadenlose Jagd


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.08.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 06.08.2017
  • Verlag :
  • ISBN: B074MCR8DQ
  • E-Buch Text 238 Seiten
  • Gernre: Thriller
Buch kaufen









Im zweiten Teil von "Engel der Toten" jagt "Er" sie gnadenlos weiter - Sadie Thomson -eine junge Frau, die unfreiwillig vom Orden der Wölfe erfahrenen hat. Sie ist ständig auf der Flucht, ihr Wissen macht sie zur Einzelgängerin.
Mädchen und Frauen werden verschleppt, missbraucht und getötet. Die Wölfe sind im Blutrausch und niemand scheint sie stoppen zu können, denn ihre Kontakte reichen weit bis in die Kreise der Polizei. Nur Sadie kann den vergessenen Opfern eine Stimme verleihen. Sie kann niemandem trauen, denn längst steht sie ganz oben auf der Todesliste der Wölfe.
Doch Sadie muss nicht mehr allein gegen die Übermacht der Wölfe kämpfen. Der strafversetzte Sergeant John Palmer versucht ihr zu helfen und gerät dabei selbst ins Visier der Jäger.
Können die beiden den unheimlichen Wölfen entkommen und werden sie sie zur Strecke bringen?

Wie kann man sich nur so ein unheimliches Szenario ausdenken?
Typisch für Eva Lirot!
Schonungslos schmeißt sie dem Leser die nackten Tatsachen an den Kopf, zieht wieder einmal das komplette Thrill-Register - von mystisch-düster bis blutrünstig-grausam, lässt morden und foltern, hetzen und jagen.
Gebannt folgte ich dem rätselhaften Treiben und ehe ich so richtig zum Luftholen kam, hatte ich die 220 Seiten bereits durchgelesen.

Während ich im ersten Teil mit Sadie Thompson noch nicht ganz warm geworden bin, ist sie mir in diesem Buch ans Herz gewachsen. Ich habe sie nun besser verstanden und mit ihr fühlen können. Aber auch John Palmer ist ein echter Sympathieträger und bringt ein wenig Wärme in die Story.
Die handelnden Personen erzählen ihre Erlebnisse in der Ich-Perspektive.
Obwohl der Wolf als Raubtier oft in der Literatur in Szene gesetzt wird, fand ich die Idee zu diesem Buch einzigartig. Der Schock saß entsprechend tief, als die Wölfe plötzlich Gesichter bekamen. Was für eine eiskalte Atmosphäre, an Grausamkeit kaum zu überbieten!
Als Leser bleibt man absolut sprachlos zurück, mit der Hoffnung, dass sich die von Eva Lirot erdachte Geschichte niemals in der Realität zutragen möge.

"Gnadenlose Jagd" schließt nahtlos an den ersten Teil von "Engel der Toten" an, so dass ich empfehle, diesen zuvor zu lesen. (Hier geht es zur Rezension von Teil 1)

Fazit: Kurz und knackig, auf den Punkt gebracht, inclusive Gänsehautfeeling!
Kurzweilige Thrillerunterhaltung für Hartgesottene! Lesen!!!