Dienstag, 29. August 2017

Lagerfeld, der Zettel und ich

 Kurzgeschichte, die einen an die eigenen Klassenausflüge erinnert

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.08.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 03.08.2017
  • Verlag : BoD E-Short
  • ISBN: 9783744886512
  • E-Buch Text 12 Seiten
  • Genre: Kurzgeschichte /Jugend
  • Buch kaufen










INHALT:

Für Torsten Krämer bietet der Klassenausflug, in das Museum Folkwang, ziemlich viel Action. Die Ausstellung von Karl Lagerfeld ist zwar nicht gerade der Traum von Torsten, aber trotzdem bietet der Tag so einiges an Überraschungen.
Torsten möchte auf dem Ausflug Nathalie einen Zettel zustecken. Er findet Nathalie nämlich toll und würde gerne einmal mit ihr ausgehen. Ihr den Zettel zustecken, sollte doch eigentlich eine Kleinigkeit sein. Doch hat Torsten nicht mit der strengen Museumswärterin und seinen Klassenkameraden Maik, Kai und Mustafa gerechnet. Durch sie sorgt der Zettel für mehr Aufmerksamkeit, als Torsten lieb ist.

MEINUNG:

Diese Kurzgeschichte hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich aus dem Teeniealter ja schon lange draußen bin. Aber manchmal ist es auch mal schön, wieder in diese Zeit zurückversetzt zu werden. Gerade die Teenie und Schulzeit ist doch oft sehr aufregend. Die ersten Schmetterlinge im Bauch, Klassenausflüge und natürlich die Zeit mit den Freunden.
Klassenausflüge gingen bei uns auch immer turbulent zu und beim Lesen dachte ich nur „Hey, das hätte unsere Klasse sein können!“ Ein Ausflug ohne Probleme – ging bei uns eigentlich gar nicht.

Ich möchte gar nicht so viel zur Kurzgeschichte schreiben, der Inhalt sagt ja schon so einiges. Wenn ich jetzt mehr schreibe, dann verrate ich zu viel.
Die Geschichte ist humorvoll geschrieben und man fiebert mit Torsten mit. Ob Torsten den Zettel Nathalie überreichen kann und wie sie reagiert? Das müsst ihr doch lieber selbst lesen.

FAZIT:

Mir hat die Kurzgeschichte wirklich sehr gut gefallen. Erinnert sie einen doch an die eigene Schulzeit zurück.