Freitag, 25. August 2017

Grandhotel Angst






  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.08.2017
  • Verlag : Der Hörverlag
  • ISBN: 9783844526158
  • Spieldauer: 463 min
  • Sprache: Deutsch
         Hörbuch kaufen






Ein Hotel, das seinem Namen alle Ehre macht ... ANGST

1899 reist die junge Nell mit ihrem 15 Jahre älteren Ehemann Oliver in den Flitterwochen nach Bordighera an die ligurische Küste. Standesgemäß logieren sie im Grandhotel „Angst“ – benannt nach seinem Besitzer. Doch Nell beginnt wirklich bald, vor dem Hotel, ihrem Mann und vor allem sich selbst Angst zu bekommen. Schon bei ihrer Anreise fällt ihr auf, dass Oliver im Hotel bekannt ist wie ein bunter Hund. Angeblich bringen ihn die Geschäfte jedes Jahr zur gleichen Zeit dorthin. Aber welche Geschäfte sind das genau? Warum warnt sein Geschäftspartner John Madroy sie vor Oliver und warum hat das Zimmermädchen plötzlich Angst vor ihr?
Nach nur einer Woche flieht Nel aus dem Hotel und versteckt sich in einem kleinen Zimmer, wo sie ihre Erlebnisse niederschreibt. Sie will versuchen zu verstehen, was sie eigentlich erlebt hat, was real war und was ihrer überbordenden Fantasie entsprungen ist. Doch sie muss sich beeilen, denn die Polizei ist hinter ihr her ... „Bin ich in Gefahr oder bin ich selbst die Gefahr?

Der Schauplatz des geschehen wird sehr anschaulich beschrieben. Ich habe das Gefühl, die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut fühlen zu können und sehe das Hotel geradezu vor mir: mondän, luxuriös, seiner Zeit voraus und sehr einladend steht es inmitten von Palmen und Zypressen hoch über dem Ort.
Doch dann nehmen auch schon die Gänsehautmomente überhand. Oliver entwickelt sich vom liebevollen zuvorkommenden Ehemann („Ich werde dir ganz Ligurien zu Füßen legen.“) zum Despoten, behandelt Nel wie ein störrisches Kind. Auch wenn er nach außen weiterhin nett bleibt, sobald sie allein sind, wird er eiskalt. Aus Ihrem Prinzen ist ein Albtraum geworden. Die Luxussuite ein goldener Käfig. Als dann ein Kompagnon von Oliver verstirbt, zeigt er erstmals Gefühle – aber auch die sind nur Schein: „Ich traure nicht um ihn, sondern um das, was sein Tod für mich bedeutet.
Nel ist noch jung und unerfahren. Olivers weltmännische Art hatte sie schnell beeindruckt. Von ihren Eltern wurde sie bisher fast überbehütet, ihre Mutter hatte sie eindringlich vor der Hochzeit gewarnt. Aber sie wollte ihnen und dem verstaubten Landgut entfliehen, endlich ein eigenes, erwachsenes Leben beginnen. Doch im Hotel muss sie erkennen, dass etwas aus ihrer Vergangenheit verdrängt hat – erst als sie die Erinnerung zulässt, findet sie zu sich selbst.

„Grandhotel Angst“ ist ein faszinierendes und fesselndes Verwirrspiel, eine Mischung aus historischem Roman, Krimi, Thriller und Gruselgeschichte á la Edgar Allen Poe. Immer wenn ich dachte, jetzt steht die Lösung kurz bevor bzw. ich mir sicher war „Das muss der Täter sein!“, war es wieder falsch.
Nel erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht und die Sprecherin Julia Nachtmann klingt dabei so, wie ich mir Nel vorstelle. Ihre Freude und Erwartungen zu Beginn, aber vor allem die Ängste und Verwirrungen in Verlauf der Handlung setzt sie mit ihrer Stimme seht gut um. Ganz großes (Hör-)Kino!