Donnerstag, 20. Juli 2017

Liebe kennt keine Grenzen....

Deathline - Ewig dein, Janet Clark


                                           

16,99 [D] inkl. MwSt.
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-570-17366-4
Erschienen: 20.03.2017                             










Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben voller großer Gefühle ist, dass sie eine besondere Bestimmung hat, ein Schicksal, das sie erfüllen muss - nie hätte sie auch nur daran gedacht, dass das alles in diesem einen Sommer wahr wird.


Josie ist 16 Jahre, lebt mit ihrem Vater und ihrem Bruder auf einer Pferderanch und ist im Grunde ein völlig normaler Teenager - jedenfalls bis zu den großen Sommerferien. Josie genießt den ersten freien Schulnachmittag mit Gabriel in der Eisdiele und beobachtet das bunte Treiben der Kirmes in Angels Keep, ihre beste Freundin Dana will später dazu stoßen.
Gabriel hat Josie dazu überredet beim Rodeo teilzunehmen, kaum steht sie in der Schlange ist ihr dann doch etwas mulmig zumute - bis sie ihn sieht, diesen einen unglaublich gut aussehenden Typ, der in der Reihe direkt vor ihr steht. Er hat die schönsten Augen, die sie je gesehen hat, und er ist ein Greeny. Gespannt schaut sie ihm beim Rodeo zu, naja, eigentlich starrt sie ihn schon fast an, kann sich aber einfach nicht von ihm abwenden und als er an ihr vorbei geht, zwinkert er ihr auch noch zu... Josie ist völlig hin und weg.
Allerdings ahnt sie da auch noch nichts von all den Geheimnissen, die der Greeny mit sich bringt. Erst als in ganz Angels Keep wirklich seltsame Dinge passieren, fängt Josie an Fragen zu stellen. Als es dann auch auf der Pferderanch zu mysteriösen Vorfällen kommt, will Josie dann alles wissen.
Wer ist dieser unbekannte Greeny? Hat er etwas mit diesen Vorfällen zu tun oder ist es doch nur ein Zufall, dass diese genau dann anfangen als dieser auf der Pferderanch anheuert?


Mein Fazit:
Ein unglaublich tolles Jugendbuch.
Es hat einen sehr guten Ausgleich zwischen mysteriösen Rätselraten und Romantik.
Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, flüssig und leicht zu lesen.
Für alle Fans von Pferden, Romantik und des Mysteriösen eine absolute Empfehlung als Sommerbuch.  
Am Ende bleiben einige Fragen offen und wie es für Josie und auch den Greeny weiter geht, erfahren wir hoffentlich in einem zweiten Band.
Allerdings muss ich auch zugeben, dass mich die Art wie Josie "ihrem" Greeny sofort voll und ganz vertraut - und das auch, nachdem sie weiß wer er ist und was er für ein Geheimnis hat- fand ich etwas befremdlich. Erinnerte mich ein wenig an Bella aus Twilight - aber keine Angst vor Vampiren, die gibt's hier nicht- oder kommen diese erst noch?


4 von 5 Sternen