Donnerstag, 29. Juni 2017

Der ich bin - Neues aus Nian


von Paul M. Belt


Der ich bin

Ich bin das Schwert
Geschmeidig ist mein Griff
glänzend ist mein Schaft
sanft der Klang meines Stahls
doch schärfer als Worte
sind meine Schneiden
und blendend die Gestalt meiner Klinge
Berühre mich mit geschlossenen Augen
und die Wunden werden tiefer

Ich bin der Strauch
Frühlingsgrün ist der Trieb meiner Blätter
duftend sind meine Blüten
heilend der mich durchströmende Saft
doch schmerzvoll toxisch
nimmt man zuviel
und stechend ist der verborgene Dorn
Fühle mich mit geschlossenen Augen
und ich werde Dich vergiften

Ich bin das Meer
Spiegelnd ist meine Fläche
kühlend ist mein Wasser
lindernd mein Geräusch am Ufer
doch wie ein saugender Strudel
ist meine Tiefe
und wie ein vernichtender Orkan
meine reißenden Wogen
Spüre mich mit geschlossenen Augen
und Du wirst in mir ertrinken

Ich bin, der ich bin
Derselbe gestern und heute und immer
mich ständig verändernd
und doch von derselben Essenz wie Du
Was Dir geschieht, geschieht auch mir
wir fühlen durch uns
und sehen durch unsere beider Augen
Mögen sie offen sein
damit unverzerrt und unverletzt
sein kann, was ist
Pal Bromberg, Metallschaffer, Abenteurer und Philosoph aus Werningen am Odovon