Freitag, 19. Mai 2017

Wir lesen gemeinsam: "Der kleine Laden der einsamen Herzen" - Teil 2


Die Seiten sind wie im Fluge vorbeigegangen und schon sind wir jenseits der 300 (von knapp 400 Seiten). Das Buch lässt sich einfach wunderbar lesen und ist extrem lustig, vor allem wenn zwischen Posy und Sebastian wieder die Fetzen fliegen. Gut, dass Posy mit ihrem Roman "Der Wüstling, der mein Herz stahl", ein geniales Ventil gefunden hat, um Dampf abzulassen. Vielleicht sollten wir auch anfangen einen Roman zu schreiben, wenn wir uns mal wieder kräftig über jemanden ärgern oder uns jemand nicht mehr aus dem Kopf geht, was meinst Du, Tanja?
Das Team von Posys Buchhandlung ist mir inzwischen richtig ans Herz gewachsen, wobei ich eigentlich jeden mag, abgesehen von Piers.
Freust Du Dich eigentlich, Tanja, dass "Der kleine Laden der einsamen Herzen" der Auftakt zu einer Reihe ist und wir wohl den meisten Charakteren wiederbegegnen können?


Wie - Auftakt einer Reihe? Stand das irgendwo? Das hab ich glatt überlesen *schäm*. Aber dann will ich die anderen Bände möglichst schnell auch alle lesen. Ich bin doch so ein Buch-Serien-Junkie.
Die Wortgefechte zwischen Posy und Sebastian sind wirklich genial. Man sagt ja auch, was sich neckt, das liebt sich ;-). Ich finde es übigens gut, dass sich Sebastian auch um Posys pubertierenden Bruder Sam kümmert, als wäre er sein großer Bruder. Außerdem er hat immer wieder neue Ideen für den Laden, egal ob Posy die hören will oder nicht.
Wird Dir Sebastians Freund Piers eigentlich auch immer unheimlicher?
Und zum Thema "Der Wüstling ..." Einige Stellen sind schon sehr - schmalzig - ich sag nur "beben" und "lüstern" *gg* ...


Was bisher geschah ....