Samstag, 13. Mai 2017

City Crime - Vermisst in Florenz

von Andreas Schlüter




  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: TULIPAN VERLAG; Auflage: 1 (15. Juli 2013)
  • ISBN-13: 978-3864291555
  • empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Genre: Kinderkrimi


Buch kaufen






Endlich Ferien! Finn will mit seiner Mutter zu seinem Vater und seiner Schwester nach Florenz und dort eine entspannte Zeit verbringen. Doch dann verschwindet der Vater plötzlich und seine Schwester bittet ihn um Hilfe, bevor seine Mutter es mitbekommt. So reist er ein paar Tage vor seiner Mutter nach Florenz, denn es gibt Hinweise in einem Notizbuch ihres Vaters. Was diese wohl bedeuten? Joanna und Finn müssen ihren Vater unbedingt finden.

Das Cover vermittelt ein gutes Bild der Geschichte. Spannung, nächtliche Streifzüge, Gebäude von Florenz, zusammen mit den Hauptprotagonisten.

Andreas Schlüter ist es gelungen mich als Erwachsene sehr gut zu unterhalten. Schon direkt nach der Ankunft in Florenz stürzen Joanna und Finn in das Abenteuer. Rasant zieht sich der rote Faden durch die gesamte Geschichte, denn zusammen mit Andrea stürzen sie von einer spannenden Situation in die nächste. Es war mir fast unmöglich das Buch beiseite zu legen, denn ich wollte unbedingt wissen, was für ein Schatz vom Vater entdeckt und wo dieser festgehalten wurde.
Die Charaktere der Geschichte waren gut ausgearbeitet, Joanna ist taff und hat sich gut in Italien eingelebt. Ihr Bruder Finn ist etwas jünger, etwas vorsichtiger, aber ebenso wie seine Schwester hat er das Ziel, seinen Vater zu finden, bevor ihre Mutter kommt, damit ihre Eltern sich wieder näherkommen.
Andrea peppt die Geschichte super auf, indem er mit seinem gebrochenen Deutsch teils die falschen Worte verwendet, was für den ein oder anderen Grinser oder Lacher sorgte. Aber auch kleines bisschen Amore ist in die Geschichte gepackt, denn Joanna und Andrea finden sich doch sehr nett.
Das Buch kann aber auch noch mit einem kleinen Stadtplan auf der vorderen und hinteren Doppelseite und einem kleinen Italien-Wortschatz punkten und ganz nebenbei lernt man Florenz mit den vielen berühmten Ecken besser kennen. Es ist bestimmt eine Stadt, die einen Besuch wert ist.
Auch der Schreibstil ist mitreißend und flüssig und die fast 200 Seiten sind durch die spannende Geschichte schnell gelesen.

Rasante Schnitzeljagd in Florenz, die mit viel Spannung, sympathischen Charakteren und einer tollen Geschichte punktet. Wir vergeben eine volle Leseempfehlung und wir sind gespannt auf weitere Bücher dieser Reihe.