Sonntag, 30. April 2017

Mäusebein und Krötendreck - die Blogmädels sind zum Lesen weg

Heute ist Walpurgisnacht und die Blogmädels verwandeln sich in Hexen und fliegen durch die Nacht - aber nicht ohne Buch. Während die "gemeinen Hexen" in den Mai tanzen, lesen wir in den Mai. Ihr wollt wissen mit welchem Buch? Hex,

Hex - ....

 

 

Hasi:
Ich werde den heutigen Abend wieder mit dem Krimi "Hôtel Atlantique" von Valerie Jakob verbringen. Gestern habe ich schon 120 Seiten gelesen. Und obwohl der Mord bisher noch nicht geschehen ist, liest es sich sehr spannend. Es wird ein tolles Bild von den örtlichen Gegebenheiten und Personen gemalt. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. 
 
Jashrin:
Höchstwahrscheinlich werde ich heute Abend gar nicht lesen, da wir ein neunzigjähriges Geburtstagskind zum Essen ausführen werden. Aber wenn doch, dann würde die lauten: 1, 2 oder 3? Vermutlich würde meine erste Wahl auf „Sweetbitter“ von Stephanie Danler fallen, das vor allem durch die regelmäßigen Beschreibungen von Geschmackrichtungen wie bitter oder süß sehr interessant ist. Ansonsten gäbe es da noch Friedrich Kalpensteins „Alpengriller“, der auf jeden Fall eine Menge Humor bereithält oder das eher kontrovers besprochene „Smoke“ von Dan Vyleta, zu dem ich noch nicht viel sagen kann, außer dass mir der Schreibstil nicht ganz liegt, da er im Präsens gehalten ist und ich da immer eine Weile brauche, bis ich mich eingefunden habe.

KUHNI:
Ich genieße im Moment die Ruhe auf unserem Campingplatz. Da habe ich natürlich ziemlich viel Zeit zu lesen. Mich begleiten heute folgende Bücher:
Phönixakademie habe ich durch Zufall bei Amazon gesehen und bin echt begeistert. Es sind im Moment 12 Bände und ich bin mitterlweile bei Band 4. Ich kann einfach nicht aufhören weiterzulesen. Da die Roman sehr kurz sind, sind sie natürlich schnell gelesen. "Bis(s) zum Sieg" lässt sich sehr gut lesen. Ich bin wirklich gespannt, wie es da weitergeht und ob Amelie ihren Auftrag erfüllen kann. Ich denke ja eher, dass es in eine ganz andere Richtung geht.
"Jetlag oder Liebe" erzählt wieder eine tolle Geschichte der Portobello Girls. Ich finde es toll, wieder etwas von der tollen Mädels-WG zu lesen.
"Glatzkopfzeit" ist ein Kinderbuch mit einer traurigen Geschichte. Hier wird auf kindgerechte Art das Thema Krebs und Chemotherapie aufgegriffen.
Alle Bücher sind wirklich sehr toll und ich kann mich kaum entscheiden, welches ich den gerade weiterlesen möchte. Am liebsten würde ich direkt alle gleichzeitig lesen. *LACH* Ich bin gespannt, wie viele Bücher/Seiten ich heute schaffe. ;-)

Marie:
... steht noch vor ihrem SuB und sieht vor lauter Blätterwald die Bäume .... äh .... Bücher nicht mehr. Wer hilft ihr bei der Entscheidung?  Soll sie " So was wie Liebe" von Anna McPartlin beenden? Oder den "Alpengriller" starten, den Hasi und Patno ihr von der Messe mitgebracht haben? Oder ... "Das Geheimnis der Hutmacherin"? Hm? .... Wer die Wahl hat ...

Patno:
Mit dem Krimi "Die Schrecken der Nacht von James Runcie werde ich durch die Walpurgisnacht lesen. Pfarrer Sidney Chambers -Detektiv wider Willen ermittelt. Ort des Geschehens ist Grantchester bei Cambridge und es geht ins Jahr 1955. Ein Professor stürzt vom Dach der Kapelle des King's College, das Studio  eines Fotografen steht in Flammen und der beste Werfer des Cricket-Teams wird während eines Spiels vergiftet. Klingt sehr spannend und ich hoffe auf eine gute englische Krimikost.  In diesem Sinne wünsche ich allen eine schöne Lese-Walpurgisnacht "...Es war ein Abend, an dem man die Vorhänge zuzog, sich einen Grog machte und im Lieblingssessel am Kamin ein gutes Buch las, den treuen Hund zu Füssen..." 

Tine_1980: 
Nachdem ich heute schon Cyberworld 4.0: The Secrets of Yonderworld fertiggesuchtet habe (Rezi gibt es schon hier auf dem Blog) wird es bei mir heute noch das Ende der Trilogie von Jenny Han "Asche zu Asche" werden. Der erste war gut, der zweite noch einen Ticken besser und jetzt bin ich gespannt, wie sich alles aufklärt. Also her mit den Rachegelüsten der Mädels. 


Welche Bücher begleiten euch in den Mai?