Mittwoch, 19. April 2017

Persönliche Prüfungen sind die härtesten...











Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426519704
ISBN-13: 978-3426519707
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,2 x 21,1 cm


Nach 3 Monaten in einer neurochirurgischen Klinik, mehreren Operation und anschließend 9 Monaten harter Arbeit in der Reha ist Fred Abel nun endlich wieder zurück in seinem Leben.

Seit dem Überfall vor mehr als 1 Jahr steht Abel nun seinem ersten Arbeitstag gegenüber und bis auf die Sorge, dass Prof. Dr. Herzfeld eine zu emotionale Rede über seine Wiederkehr halten wird, geht es ihm eigentlich gut.

Im Grunde genommen zumindest ... Naja, zumindest physisch ist er wieder voll da - psychisch hat er wohl immer noch einiges an Arbeit vor sich, das zumindest sagt sein Psychologe und da er sich während seiner Fahrt zu den Treptowers immer wieder im Rückspiegel vergewissert, dass ihm auch wirklich niemand folgt, scheint dies wohl zu stimmen. Nichtsdestotrotz freut sich Abel auf seinen ersten Arbeitstag, auf Normalität und Routine - soweit die in seinem Beruf als Rechtsmediziner beim BKA in der Einheit "Extremdelikte" möglich sind.

Bei einem Terroranschlag in Istanbul auf dem Sultan-Ahmed Platz kommen 12 Personen ums Leben, die türkische Fremdenführerin, der Attentäter und 10 deutsche Staatsangehörige.
Diese waren durch eine Bundwehrmaschine nach Berlin-Tegel gebracht worden damit die Abteilung für Extremdelikte hier die Obduktionen und Identifizierung durchführen konnte..

Außerdem laufen die Ermittlungen bezüglich des Darkroom Killers auf Hochtouren - bereits 3 Männer wurden in Darkrooms der schwulen Szene ermordet - scheinbar ohne jeglichen sexuellen Hintergrund ...

Und dann sind da noch seine Zwillinge, Manon und Noah, die er erst vor kurzem kennengelernt hatte. Sie kommen ihn besuchen - schon am morgigen Tage.

Doch aus dem geplanten Familienurlaub soll schnell ein Alptraum werden.
Die Zwillinge werden am hellichten Tage aus einem vielbesuchten Cafe entführt.
Für Abel scheint die Welt zu zerbrechen, zu viele Gegner gibt es, die noch eine Rechnung mit ihm offen haben - dank der jüngsten Ereignisse schwört ja nun auch noch der Darkroom Killer, persönlich Rache an Abel zu nehmen..

Mein Fazit:
Wieder mal ein gelungenes Buch von Tsokos und Gößling.
Mit diesem dritten Band schließt sich nun der Kreis rund um Fred Abe - um zu wissen was es mit der Krankengeschichte von Abel zu tun hat sollte unbedingt - Zerschunden - lesen.
Wie auch bei meiner letzten Rezension zu Zersetzt muss ich erwähnen, dass es komisch ist, die Bücher in nicht der richten Reihenfolge der Geschehnisse zu lesen ...
Nichtsdestotrotz hab ich auch dieses Buch wieder verschlungen. Der Spannungsbogen bleibt angenehm gleich, keine langwierigen Passagen, kurze Kapitel - ein muss für jeden Thriller Fan.

4 von 5 möglichen Sternen.