Dienstag, 4. April 2017

Botschaften einer kranken Seele

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.02.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 27.02.2017
  • Verlag :
  • ISBN: B06XCCF14G
  • E-Buch Text 183 Seiten
  • Genre: Thriller
  • Buch kaufen








Wir kennen uns schon seit geraumer Zeit. Ich mag seinen texanischen Einschlag und seinen trockenen Humor. 
Die Rede ist von Jim Devcon, dem raubeinigen Kommissar aus Frankfurt, der in "Seele in Fesseln" bereits zum siebten Mal ermittelt. Erschaffen hat ihn Autorin Eva Lirot. 
Alle Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. 
Bislang konnten mich die Bücher der Jim Devcon-Reihe überzeugen. 

"Seele in Fesseln" beginnt damit, dass mitten in der City ein abgemagerter alter Mann tot aufgefunden wird, der nur mit einem Krankenhemd bekleidet ist. Bei ihm liegt ein Zettel mit einer Botschaft: Sie müssen es verstehen.
Für Jim und sein Team keine leichte Aufgabe. Sie mutmaßen, dass ein Todesengel in den Krankenhäusern nach potentiellen Opfern sucht. 
Doch schnell wird klar, dass es dem Täter nicht um Erlösung der Opfer geht. Er sucht vielmehr die Öffentlichkeit, will etwas aufdecken, was schlussendlich jeden treffen kann. 
Dann überschlagen sich die Ereignisse und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. 


Eva Lirot schreibt sehr bildhaft mit einer Prise Humor. Dabei verwendet sie oft beeindruckende Vergleiche, auf die man erst einmal kommen muss. Das liest sich klasse und auch die Buchlänge (ca. 240 Seiten) empfinde ich als sehr angenehm. 
Von Anfang an ist ein enormes Tempo in der Handlung und die Spannung wird auf einem hohen Level gehalten. Immer wieder wurde ich von interessanten Wendungen überrascht. Lange war ich hinsichtlich des Täters, der Opfer und des Motive im Unklaren. 

Auch in diesem Fall greift Eva Lirot wieder ein brisant- aktuelles Thema auf und verarbeitet es interessant in ihrer fiktiven Geschichte. 

Da ich alle sieben Bände gelesen habe, konnte ich miterleben, wie sich die Figur Jim Devcon mit jedem neuen Fall verändert. Das hat die Autorin über die Bücher hinweg sehr eindrucksvoll beschrieben.  In diesem Buch wirkt Jim viel nachdenklicher und emotionaler als bisher. Seine Zweifel und Ängste machen ihn für mich so sympathisch und authentisch. 


"Seele in Fesseln" - ein kurzweiliger Thriller mit hohem Unterhaltungswert, der begeistert, aber auch nachdenklich stimmt! 
Diesen, wie auch alle bisherigen Thriller der Jim Devcon-Reihe empfehle ich sehr gern weiter.