Mittwoch, 29. März 2017

So groß wie deine Träume

 Hoffnung ist das größte Glück

 
Erstausgabe : 23.02.2017 
Verlag : Fischer Krüger
ISBN: 978-3-8105-3039-4
Klappenbroschur: 384 Seiten 
Genre: Roman









INHALT: 
Mattie ist schwer erkrankt und ihre Erkrankung schreitet immer weiter voran. Ihr Ehemann Don leidet sehr mit Mattie und sorgt sich sehr um seine geliebte Frau. Zur Unterstützung stellt er die junge, alleinerziehende Mutter Rose ein, damit sie ihm bei der Pflege helfen kann.
Rose findet eines Tages eine alte, verstaubte Truhe, die Mattie von ihren Eltern geschenkt bekommen hat. In ihr hat sie alle Gegenstände aufbewahrt, die ihr etwas bedeuten: ihre geliebte Stoffpuppe, eine Vase ihrer Mutter und vieles mehr. Als Rose die Truhe ins Schlafzimmer stellt, erzählt Mattie ihr nach und nach die Geschichten und Geheimnisse, die sie mit den Gegenständen verbindet.

Der neue Roman von Viola Shipman, ist eine emotionale und berührende Geschichte über drei Menschen, die neuen Mut schöpfen und füreinander da sind.


MEINUNG:
 
Dieser Roman hat mich genauso berührt, wie das erste Buch ″Für immer in deinem Herzen". Viola Shipman hat wirklich einen tollen Schreibstil, der einen mitzieht, mitleiden und mitlachen lässt.

Mattie leidet an der unheilbaren Krankheit ALS. Diese Krankheit ist nicht vorhersehbar und man kann nicht sagen, mit welchen Symptomen sie anfängt. Aber egal in welcher Körperregion, ALS schreitet immer weiter voran, bis man zum Schluss alle motorischen Funktionen verliert. Meistens sterben die Personen durch eine Atemlähmung.

Bei Don und Mattie hat man auf jeder Seite des Buches die tiefe Liebe gespürt, die sie verbindet. Mattie kann man nur bewundern, wie stark sie mit ihrer Krankheit umgeht. Sie kann nichts mehr machen, sich nicht mehr bewegen, aber der geistig ist sie noch fit. Gefangen im eigenen Körper – das muss einfach schlimm sein.
Don ist ein toller Ehemann. Er unterstützt Mattie so gut er kann und ist immer an ihrer Seite. Man spürt, wie sehr er mit seiner Frau mitleidet und wie weh es ihm tut, dass er einfach nichts machen kann.

Und dann ist da ja auch noch Rose mit ihrer Tochter Jeri. Rose ist eine gute Mutter und sehr gute Pflegerin. Mit ihrer herzlichen und aufgeschlossenen Art war sie mir direkt sympathisch. Sie hat es auch nicht leicht und kämpft hart für ein gutes Leben. Rose zeigt einem, dass man immer nach vorne schauen soll und es sich lohnt zu kämpfen. Jeri ist ein sehr lebendiges Kind, was man einfach nur lieb haben kann. Mit ihrer kindlichen Art schafft sie es sich in alle Herzen zu schleichen. Jeri hat Don und Mattie, die nie Kinder haben konnten, einfach gutgetan, indem sie Freude und Leben ins Haus gebracht hat.

Ich hätte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand gelegt, so wunderschön waren die Erzählungen und Geschichten. Ganz besonders, wenn man von den Erinnerungen gelesen hat. Der Roman hat es immer wieder geschafft, dass ich berührt war und oft schlucken musste.


Durch die Truhe und dem tollen Cover, hat man auch direkt einen Bezug zum ersten Buch „Für immer in deinem Herzen“. Auch in diesem Buch geht es um Erinnerungen und die Cover sind sich sehr ähnlich, so das es direkt einen Wiedererkennungswert gibt.

Man soll wirklich jeden Tag genießen, denn man weiß nie was passiert.


FAZIT:
 
Ein sehr berührendes und emotionales Buch. Es geht tief unter das Herz und lässt einen lange nicht los. Für mich mein Highlight 2017!