Dienstag, 7. März 2017

Musik verbindet Menschen


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.03.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 07.03.2017
  • Verlag : Tinte & Feder
  • ISBN: 9781477821237
  • E-Buch Text 222 Seiten
  • Genre: Roman
  • Buch kaufen








Wir blicken in das Jahr 1829 zurück, als Felix Mendelssohn Bartholdy mit dem Schriftsteller Carl Klingemann durch Schottland reist. 

Heike Fröhling greift diese Thematik auf und verarbeitet sie in ihren neuen Gegenwartsroman "Die Zärtlichkeit des Augenblicks", welcher am 07.03.2017 bei Ferder & Tinte erschienen ist.

Ein bisher unveröffentlichtes Manuskript des Komponisten Mendelssohn steht im Fokus dieser Geschichte.

Musik bestimmt auch das Leben der Geigerin Kristin. Im Internet wird eine Geige ihres Großvaters Carl Gustav Rosenbaum zum Kauf angeboten.
Als Kristin ihren Freund Fabio küssend mit ihrer Schwester erwischt, nimmt sie Reißaus nach Schottland, um dort die Geige zu erwerben. Der Verkäufer ist ein merkwürdiger alter Mann namens Ethan, der aber Kristins Leidenschaft für Musik teilt. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine tiefe Vertrautheit und Ethan zieht Kristin mit geheimnisvollen Erzählungen über ein unveröffentlichtes Werk Mendelssohns in seinen Bann. Doch Kristin spürt, dass hinter der Geschichte mehr steckt und Ethan ihr etwas verschweigt. 
Plötzlich steht Fabio in der Hotellobby und will sich wieder mit Kristin versöhnen. Die Freundschaft zwischen Kristin und Ethan ist für Fabio zunächst nicht so ganz verständlich. Aber schnell ist auch seine Neugier geweckt und er beginnt zu recherchieren.  So findet Ethan seine Jugendliebe Grace wieder. 
Dennoch sind die Schatten der Vergangenheit allgegenwärtig und bringen eine schreckliche Wahrheit zutage.   

Das Buch ist sehr lebendig und gefühlvoll geschrieben. Ich mochte die Charaktere mit ihren Eigenheiten und Geheimnissen. Ihre Schicksale gingen mir nah und haben mich am Ende des Buches zu Tränen gerührt. 
Obwohl ich kein Instrument spiele, konnte ich mir anhand der detaillierten Beschreibungen das Spiel auf der Geige sehr gut vorstellen. 

Man spürt beim Lesen das Herzblut der Autorin, kann ihre Liebe zur Musik nachempfinden. 
Gedanklich wandelte ich mit Heike Fröhling auf den Spuren Mendelssohns, fuhr mit dem Boot zur Insel Staffa und besichtigte die Fingal's Cave Grotte an der Stirnseite der Insel. Da möchte man gleich den Koffer parken und den faszinierenden Geräuschen dieser Höhle lauschen. 

Um den Leser die Schottlandeindrücke möglichst authentisch zu beschreiben, hat sich Heike Fröhling auf Recherche-Reise begeben. Am Ende des Buches gibt es einen Hinweis "auf-lose-blaetter.de", wo man Bilder der Handlungsorte bestaunen kann. Das fand ich sehr beeindruckend und inspirierend. 

"Die Zärtlichkeit des Augenblicks" ist ein Buch voller Musik und Emotionen, berührend literarisch verpackt, hinter einer beeindruckenden Kulisse! Meine 5 Sterne-Leseempfehlung für alle Musikliebhaber!