Montag, 27. Februar 2017

Dark Haze - Verloren bis zu dir

Was passiert mit dir, wenn deine schöne heile Welt zerbricht und ein Auftragskiller zu deiner einzigen Hoffnung wird?

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 758 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 252 Seiten 
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. 
  • Genre: Liebesroman / Mystery & Spannung
  • Buch kaufen

 







INHALT:

Ophelias von Ostau verbringt ihre Sommerferien auf dem Gutshof ihres Vaters. Sie freut sich auf die gemeinsame Zeit mit ihrem Vater und ihrer kleinen Schwester. Mit ihrem geliebten Pferd möchte sie lange Ausritte durch die Wälder machen. Als sie eines Tages nach so einem Ausritt auf den Hof zurückkommt, nimmt ihr Leben eine tragische Wende. Von einer Sekunde auf die Andere ist nicht mehr, wie es einmal war. Ophelia muss mit ansehen, wie ihr Vater und ihre kleine Schwester ermordet werden.
Sie kann erst einmal vor den Tätern fliehen, aber wird dann doch aufgegriffen.

Der Auftragskiller Viktor befreit sie und bringt sie in Sicherheit. Ab jetzt muss sie sich auf einen Mörder verlassen. Obwohl sie es beide für falsch halten, fühlen sie sich gegenseitig angezogen.
Aber kann Ophelia wirklich einem Mörder vertrauen? Und welches Geheimnis hatte ihr Vater und warum wurde er ermordet?

Eine spannende und prickelnde Liebesgeschichte, jenseits von Gut und Böse, Schwarz oder Weiß.

MEINUNG:

Diesen Debütroman habe ich an einem Sonntagnachmittag verschlungen. Ich habe angefangen zu lesen und konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich wollte einfach wissen, welches Geheimnis Ophelias Vater hatte und was es mit Viktor auf sich hat.

Ophelia tat mir wirklich leid. Sie musste mit ansehen, was mit ihrem Vater und der Schwester passiert ist. Und dann muss sie sich auch noch auf einen Mörder einlassen und ihm Vertrauen. Ein Leben in ständiger Angst. Sie hat gar nicht wirklich Zeit um ihre Lieben zu trauern, da sie ständig Angst haben muss, dass sie gefunden wird.

Bei Viktor hat man immer wieder gemerkt, dass er eigentlich ein ganz weiches Herz hat, aber von seinen Vater zu einem Mörder erzogen wurde.

Ich fand beide Protagonisten wirklich sehr gut gelungen. Viktor der schon keine schöne Kindheit hatte und Ophelia die ein glückliches Leben führte. Unter normalen Umständen hätten sie niemals auch nur ein Wort miteinander geredet. Beide wussten, dass sie eigentlich nicht zusammen sein durften und doch gab es da diese ständigen Spannungen zwischen ihnen. Man hat es beim Lesen förmlich knistern gehört.

Da der Roman ist aus der Perspektive von Viktor und Ophelia geschrieben. Das finde ich immer schön, da es einen Roman noch etwas auflockert.

Das Ende hat mich dann doch ziemlich überrascht. Aber mehr möchte ich darauf gar nicht eingehen, sonst ist dieser Überraschungseffekt einfach weg.

FAZIT:

Diesen Debütroman kann ich wirklich empfehlen. Svenja Lassen hat hier wirklich einen tollen Roman geschrieben, denn man nicht mehr so schnell aus der Hand legt.