Dienstag, 10. Januar 2017

Sternenregen

Solider Auftakt


von Nora Roberts

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN-13: 9783734103117
Genre: Liebesroman/ Fantasy

Buch kaufen






Vor der wunderbaren Kulisse Korfus treffen sechs ganz unterschiedliche Personen aufeinander, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: die Suche nach drei gefallenen magischen Sternen, die einst von drei Göttinnen geschaffen wurden. Auch wenn jeder aus anderen Beweggründen auf der Suche ist und sie sich zuvor nie begegnet sind, schließen sie sich zusammen, um so den ersten Stern zu finden und die dunkle Göttin Nerezza davon abzuhalten, die Welt ins Dunkel zu reißen.

Der erste Band von Nora Roberts neuer Trilogie rund um die magischen Sterne ist nach dem gleichen Prinzip erschaffen, wie fast jede ihrer Trilogien. Drei Männer und drei Frauen treffen aufeinander und in diesem Fall müssen sie in jedem Band auf der Suche nach einem der magischen Sterne diversen Gefahren trotzen und ein Team werden, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Während im ersten Band die Malerin Sasha und der geheimnisvolle Bran im Vordergrund stehen, so nehmen im zweiten Teil Annika und Sawyer diese Rolle ein und im letzten Band sind es Archäologin Riley und der attraktive Doyle.

Doch auch wenn das Schema altbekannt ist und es schon zu Beginn klar ist, wer sich in wen verliebt und es höchstwahrscheinlich ein Happy End gibt, so tut das dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Der Weg ist das Ziel, wie es so schön heißt. Und auch wenn dem Leser einige Dinge sofort bewusst sind, schafft es die Autorin dennoch überraschende Wendungen einzuflechten und die Spannung aufrechtzuerhalten. Auch romantische Szenen dürfen natürlich nicht fehlen und es gibt wahrhaft zauberhafte Momente.

Sasha Riggs ist eine begabte Malerin, die zurückgezogen lebt und ihren ganzen Mut aufbringt, sich auf die Suche nach der Ursache ihrer Träume und Visionen zu begeben. Ist sie anfangs eher spröde und zurückhaltend, blüht sie im Laufe des Buches immer weiter auf und lernt sich selbst und anderen zu vertrauen. Sie war für mich von Beginn an eine sympathische Protagonistin und auch die anderen Charaktere mochte ich direkt. Jeder bedient gewisse Klischees und natürlich sind die Männer allesamt attraktiv und äußerst anziehend, aber das passt für mich gut zu dieser Art von Geschichten und wer hat nicht schon einmal von absoluten Traumprinzen geträumt?

Mein Fazit: „Sternenregen“ ist ein solider Auftakt zu einer neuen, magischen Trilogie und auch wenn einem das ein oder andere bekannt vorkommt, so bietet das Buch neben sympathischen Charakteren vor allem ein paar vergnügliche Lesestunden, in denen der Leser mit auf das sonnige Korfu genommen wird und einfach mal abschalten kann.



Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.