Sonntag, 29. Januar 2017

Kaspar, Opa und der Schneemensch

von Mikael Engström




  • Gebundene Ausgabe: 184 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (11. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423640235
  • ISBN-13: 978-3423640237
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 11 Jahre
  • Genre: Kinderbuch


Buch kaufen






Kaspar und Opa schnitzen Holzpferdchen, kaufen im Dorfladen ein, Opa seinen Schnupftabak, Kaspar seine Würstchen, so war es immer und es war gut so. Doch dann kommt Besuch. Opas Schwester kündigt sich an und bringt ihr Harmonium mit. Sie hängt Vorhänge auf, putzt alles und alles soll anders laufen. Dann gibt es noch die Geschichte mit dem Schneemenschen. Vielleicht kann man Tante Karin damit vertreiben?

Das Cover passt perfekt zum Buch und zeigt Opa und Kaspar im Schnee. Die Spuren vom Schneemenschen und im Hintergrund der Wald zeigen die Idylle der winterlichen Gegend in Schweden gut wieder.
Die Charaktere sind einfach klasse gewählt. Opa, der an nichts glaubt und ein bisschen griesgrämig rüber kommt. Dennoch ist er ein herzensguter Mensch, der seinem Enkel gegenüber sein bestmögliches gibt.
Kaspar ist ein liebenswerter Junge, der die Zeit mit seinem Opa sehr genießt. Er hat die normale kindliche Neugierde in sich, die sich immer wieder in lustigen Aktionen widerspiegelt.
Tante Karin ist so ganz und gar anders, ordentlich, sehr gottesfürchtig und beherrschend.
Aber auch die Nebencharaktere sind sehr interessant gestaltet, mit lustigen Namen wie Atom-Ragnar, die kauzige Frau Ahman oder Blinger, der immer und immer wieder den Ausblick aus seinem Fenster malt.
Die Erzählung kann nicht mit spannungsgeladenen Abenteuern punkten,  zeigt aber die Verbundenheit zwischen Großvater und Enkel sehr schön auf. Der gemeinsame Weihnachtsbaumklau, der mich sehr zum Schmunzeln gebracht hat, die Aufrechterhaltung der Weihnachtstradition, aber auch den Besuch von Tante Karin, den sie zusammen durchhalten, werden schön dargestellt.

In diese Erzählung ist viel Witz, aber auch Tiefgang gepackt und sie eignet sich wunderbar für die kalte Winterzeit. Der Humor, die kauzigen Charaktere rund um das verpatzte Weihnachtsfest versprechen ein Lesevergnügen für Kinder und Erwachsene.