Freitag, 16. Dezember 2016

Ein Junge namens Weihnacht

von Matt Haig


  • Audio CD
  • Verlag: Der Audio Verlag (14. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 386231829X
  • ISBN-13: 978-3862318292
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 7 Jahren (ich würde ab 10 J. empfehlen)
  • Genre: Hörbuch

Buch kaufen





Die wirklich wahre Geschichte des Weihnachtsmannes!
Der kleine Nikolas wächst in großer Armut mit seinem Vater dem Holzfäller im Norden Finnlands auf. So leben sie Jahr für Jahr, bis sein Vater eines Tages auf eine große Reise geht und Nikolas mit seiner bösen Tante zurück bleibt. Doch dann beschließt Nikolas auf die Suche nach seinem Vater zu gehen. Auf der langen Reise findet er eine rote Mütze und ein Rentier, das ihn fortan begleitet. Wie das Abenteuer weitergeht, solltet ihr selbst hören.

Dies ist ein Hörbuch, das in keiner Hörbuchsammlung fehlen sollte. Und ich denke man kann es sich jedes Jahr um die Weihnachtszeit anhören, ohne gelangweilt zu sein. Es ist eine teils düstere, aber auch wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die Matt Haig hier geschaffen hat. Denn wenn man sich den Weihnachtsmann vorstellt, ist er immer alt, dick, bärtig und ein ganz lieber und freundlicher Mann. Doch wie ist er zu diesem Menschen geworden und wie ist er zu den Wichteln gekommen? Diese Fragen werden mit diesem Hörbuch garantiert beantwortet.
Für Hörer ab 10 Jahren, vorher würde ich es nicht empfehlen, da es teilweise schon etwas härter zu geht, ist es eine ungekürzte Lesung, die von Rufus Beck super gelesen wird. Wer Hörbücher mit ihm als Sprecher gehört hat, wird wissen, dass er ein wahrer Meister ist, jeder Person eine eigene Persönlichkeit zu geben und die Stimmungen auf eine ganz besondere Art und Weise rüber zu bringen.
Die Geschichte selbst ist traurig, bedrückend, ernst, aber auch mit wahnsinnig viel Liebe zum Detail, viel Witz und einem schönen Ende gestaltet.
Die Charaktere sind sehr ausgereift dargestellt und jeder auf seine eigene Art liebenswert oder böse. Doch selbst die Bösen, wie zum Beispiel die Wahrheitselfe sind neben ihrer grausamen Denkweise doch auf eine gewisse Art putzig.
In die Geschichte wird wahnsinnig viel hineingepackt, der Verlust der Mutter von Nikolas oder der Glaube und die Hoffnung an das Gute. Die Geschichte ist nicht zu jeder Zeit fröhlich, nein es dauert sogar einige Zeit, bis diese Fröhlichkeit wieder spürbar ist, doch ist dies keinerlei Problem für die Erzählung. Ich fand sie auf sehr berührende Weise wunderschön, aber für jüngere Kinder ist sie eben wegen der düsteren Darstellungen nicht geeignet.

Wenn ihr ein Hörbuch sucht, dass nicht nur für Kinder (ab 10 Jahren) geeignet ist und einfach Freude macht, der sollte es genießen von Matt Haig und Rufus Beck in die Welt der Wichtel und des Weihnachtsmanns entführt zu werden. Ihr werdet es nicht bereuen.