Montag, 21. November 2016

Young Sherlock Holmes 3. Eiskalter Tod





Erscheinungsdatum Erstausgabe : 19.09.2013 
Verlag : Jumbo
ISBN: 9783833731396 
Audio CD 
Genre: Kinder-Hörbuch


Hörbuch kaufen



Der 14 jährige Sherlock und sein Mentor Anymus Crowe werden von Sherlocks Bruder Mycroft in dessen exklusive Londoner Herren Club den Diogenes Club eingeladen. Als sie dort eintreffen, ist Mycroft alleine in einem verschlossenen Raum mit einer Leiche und einem Messer in der Hand. Dennoch sind Sherlock und Anymus Crowe von seiner Unschuld überzeugt und finden bereits erste Entlastungsmomente. Doch wozu der Aufwand? Hat das alles was mit den Territorium-von-Alaska-Verkaufsdokumenten auf Mycrofts Schreibtisch im Ministerium zu tun? Als dann noch ein alter Studienfreund von Mycroft, der für ihn in Moskau als Agent tätig ist spurlos verschwindet, bewegt sich sogar Mycroft aus der City weg und begibt sich mit Sherlock unter falschem Namen als Agent einer Schauspieltruppe auf den Weg nach Moskau. Auch wenn Anymus diesmal nicht mitgereist ist, trifft Sherlock doch einen anderen alten Bekannten wieder, was ihn ziemlich erschüttert. Wie hängen diese Intrigen zusammen, können die Holmes-Brüder diese aufklären?
Auch Band 3 bietet ein Wiedersehen, wenn auch teilweise nur kurz, mit Sherlocks Vertrauten. Das mag ich sehr gerne, wenn man Krimireihen chronologisch folgt. Da es ein Jugendkrimi ist, der vor über 100 Jahren spielt bekommt der Hörer Einblick in eine andere Welt und Zeit. Die diplomatischen Verwicklungen um Alaska, mit dem zaristischen Russland noch vor Stalin und Lenin. Das ist interessant und für meinen Geschmack auch gut erklärt. So habe ich auch noch gelernt, daß die russische Herrscherform Zar vom römischen Cäsar abstammt. Aber die Spannung entsteht nicht nur durch geschichtliche und diplomatisch/politische Verwicklungen. Wie auch in den Vorgängerbänden, ist auch eine nicht zu unterschätzende Prise Agententhriller mit reichlich Action eingestreut. Einige Kritiken die diesen Fall als langweilig titulieren vermag ich nicht nachzuvollziehen. Klar, bei Sherlock Holmes wird auch viel gedacht, logisch deduziert, aber das ist ja bei einer auf dem klassischen Vorbild basierenden Reihe nicht anders zu erwarten. Einen kleinen logischen Fehler gibt es für mich, als Sherlock stundenlang durch eisiges Wasser watet und dann noch seine nassen Kleider anbehält ohne zu erkranken, aber na gut, Sherlock hat wohl auch eine außerordentlich robuste Natur und nicht nur Verstand. Mir gefällt besonders gut, daß klassische Sherlock Holms Elemente mit fiktiven kombiniert werden. So kauft sich Sherlock in diesem Band seine erste eigene Geige. Er wird langsam weniger hitzköpfiger, sondern beobachtet mehr. Noch ist er seinem Bruder jedoch sehr ähnlich und wird was seine Fähigkeiten anbelangt mit diesem verglichen. Dennoch liegt Mycrofts Schicksal letztendlich allein in Sherlocks Händen. Das hat mir ja doch so eine kleine Genugtuung bereitet. Besonders gut gefällt mir übrigens das Ende für Sherlocks noch jugendliche Seele, aber mehr will ich nicht verraten!
Die offizielle Altersangabe lautet  12 bis 15 Jahre. Aber auch ältere Sherlock Holmes Fans werden ihre Freude an dieser Hörbuchreihe haben, ich muß meine nämlich immer vor gierigen Dieben schützen… Meine Tochter ist auch schon ganz scharf auf diese Reihe, aber mit 9 Jahren finde ich sie definitiv zu jung.
Optisch paßt das Cover wieder genau in die Reihe der zwei Vorgänger. Die dunkle Silhouette des kämpfenden Sherlocks vor einem schwachen Moskauer Hintergrund.
Jona Mues überzeugt wieder mit seiner lebendigen  Lesung. Der studierte Schauspieler, Sohn eines verstorbenen Schauspielers und jüngerer Bruder eines Schauspielers (Wanja Mues, Stubbe, Ein Fall für Zwei) erfreut mich somit nicht nur als festes Ensemblemitglied am Theater Koblenz, sondern auch, daß er als Sprecher dieser Reihe treu bleibt. Das weiß ich nämlich sehr zu schätzen, wenn die Stimme für eine Serie konstant erhalten bleibt, daß erleichtert irgendwie das schnellere Ankommen in einem neuen Band.
Aktuell erschienen ist gerade Band 7 Tödliche Geheimnisse, in dem Sherlock mittlerweile in Oxford studiert.
Gerne vergebe ich 5 Sterne für spannende und intelligente Krimiunterhaltung ab 12 Jahren.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag Goya Libre (Jumbo neue Medien) für dieses süchtigmachende Rezensionsexemplar!