Montag, 7. November 2016

Buchhandlung mit Charme und Seele


Wie bereits angekündigt, möchten wir Euch heute eine neue Rubrik vorstellen:

Noch gibt es sie, diese kleinen, feinen Buchoasen, fernab jeglicher Alltagshektik, wo nicht die Bestseller des Monats zum Kauf anregen, sondern der persönliche Geheimtipp der Händlerin oder des Händlers gefragt ist. Daher haben wir uns auf die Suche nach Buchhandlungen begeben, die mit viel Liebe und Geschmack eingerichtet sind und  genauso individuell und kundennah geführt werden. 

Patno hat für Euch die Krimibuchhandlung Miss Marple in Berlin entdeckt:



"Letztens war ich hier zu einer Veranstaltung des Autors Horst Eckert, der aus seinem neuen Thriller "Wolfsspinne" las. 
Schon beim Betreten der Buchhandlung beeindruckte mich dieses tolle Flair, mal ganz abgesehen von der exzellenten Buchwahl."


Patnos Eindrücke wollte sie Euch nicht vorenthalten und so hat sie die Buchhändlerin Frau Cornelia Hüppe-Binder gebeten, ihre Buchhandlung unseren Lesern vorzustellen.

Miss Marple -Die Krimibuchhandlung Berlin



Diese kleine Bücheroase wurde im November 2002 gegründet und darf nun bald stolze 14 Jahre feiern. In dieser kleinen Buchhandlung wird alles angeboten was mit dem Genre Kriminalliteratur zu tun hat, im Sortiment befinden sich auch Krimis auf englisch, französisch sowie spanisch.
Legendär sind die Beratungen der Buchhändlerin, manche Kunden lesen nur, was sie empfiehlt und sie ist auch dafür bei ihrem Stammpublikum berühmt, Titel, die sie nicht mag, den Kunden auszureden, sehr liebenswürdig, doch hartnäckig. Doch wehe wenn sie ein Buch gut findet, das "muss" der Kunde kaufen. Sie liest leidenschaftlich Krimis und für sie gibt es kein besseres  Genre, es kann viel mit einem Krimi erzählt werden. Die Besonderheit der Buchhandlung ist ihre Sortierung, denn sie sind nach Ländern sortiert, das erleichtert vielen Kunden die Sucherei, denn wenn sie besessen von skandinavischen Krimis sind, wissen sie sofort welches Regal für sie wichtig ist. Auch Exoten wie beispielsweise afrikanische Länder, Afghanistan, Vietnam sind zu finden und gerade die Exoten liegen der Buchhändlerin sehr am Herzen, einfach die Bücher herausfiltern, die nicht Mainstream sind.
Über all die Jahre ist Miss Marple ein ganz wichtiger Lesungsort geworden, auch über den Kiez hinaus, monatlich bietet sie Lesungen mit nationalen und internationalen Autoren an, mittlerweile ein Geheimtipp und oft schnell ausverkauft, die intime Atmosphäre, die Enge und Gemütlichkeit tragen dazu bei, ein ganz besonderes familiäres Gefühl aufzubauen. Auch die Autoren schätzen diese Lesungen, wo sind sie noch so persönlich zusammen mit ihrem Fachpublikum. 
Darüber hinaus finden Lesungen in der Bristol Bar im Hotel Kempinski statt sowie im Hotel H`Otello sowie im MAZ Mediastore in Potsdam. 
Es ist sicherlich nicht leicht heute als kleines unabhängiges Sortiment auf dem Buchmarkt zu bestehen, doch "Miss Marple" , so wird sie von all ihren Kunden genannt, alternativ "Frau Marple" , verteidigt mit ganz viel Leidenschaft und Begeisterung ihren Kriminalroman und diese kleine "kriminelle Oase" wissen ihre Kunden sehr zu schätzen und unterstützen sie all die vielen Jahre.   

Ihr kennt auch eine Buchhandlung mit Charme und Seele? Wir freuen uns über Eure Beiträge!