Montag, 31. Oktober 2016

Ich bin Single, Kalimera






Erscheinungsdatum Erstausgabe : 18.06.2013 
Aktuelle Ausgabe : 03.03.2015 
Verlag : Amazon Publishing 
ISBN: 9781503999121 
E-Buch Text 209 Seiten 
Genre: Roman

Buch kaufen




Herbert ist Mitte 30 und überzeugter Single. Den Urlaub verbringt er dieses Jahr in einem Familienhotel auf Rhodos - das bringt ihn an die Grenze seiner Leidensfähigkeit. Da das Hotel überbucht ist, bekommt er ein Zimmer im Keller und als Ausgleich das „All-Inklusive-Bändchen“. Ok, dann muss es das natürlich auch ausnutzen. Er schlemmt sich also durchs Buffett und versucht nebenher, die mitreisenden Pärchen und Familien mit seinen subtilen „Späßchen“ in den mittleren Wahnsinn zu treiben. Leider fällt er dabei oft genug selbst auf die Nase und beginnt sich die Frage zu stellen, ob eine Beziehung vielleicht doch nicht so schlecht wäre?

„Ich bin Single, Kalimera“ war Friedrich Kalpensteins erstes Buch. Ich habe es allerdings jetzt erst gelesen. Wie auch seine anderen Bücher hat es einen tollen Humor, man lacht von der ersten bis zur letzten Seite und ich weiß jetzt, warum ich nie solche Urlaube buche.
Herbert stolpert von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen, ist aber zum Glück recht schmerz- und schamfrei - mir wäre die eine oder andere Szene extrem peinlich gewesen. Man weiß nicht ob man ihn für seine Späße hauen oder bemitleiden soll, denn eigentlich ist er als einziger Single-Mann dort eine arme Sau. Die einzige Single-Frau Chantal ist deutlich älter (aber gut gemacht, sprich operiert) und geht ihm viel zu offensiv vor.
Eine meiner Lieblingsszenen ist übrigens, als das Lädchen seinen Lieblingsschoki (Rum-Traube-Nuss) nicht mehr vorrätig hat und er sie sich selber „bastelt“ …
Kurzum: „Ich bin Single, Kalimera“ gehört in jede Strandtasche oder wärmt im trüben kalten Herbstwetter von innen ;-).