Dienstag, 18. Oktober 2016

Emely - einfach abgefahren von Patricia Schröder



Ein Schüleraustausch, der es in sich hat


Autor: Patricia Schröder
Genre: Mädchenbuch, Jugendbuch, Kinderbuch
Umfang: 215 Seiten
Verlag: Planet Verlag
Preis: 9,99 €.
ISBN: 978 3 522 50496 6


Buch kaufen     



„Emely – einfach abgefahren“ ist nunmehr der vierte und letzte Band der Emely-Lesegörenreihe der bekannten Autorin Patricia Schröder. Meine Tochter, die mit zwölf Jahren eindeutig zur Zielgruppe gehört, und ich haben bereits die ersten drei Bände der Reihe gelesen. Inzwischen sind wir regelrechte Emely Fans geworden! Daher lasen wir diesen letzten Teil nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge. An dieser Stelle sei aber angemerkt, dass man die Bände auch einzeln ohne Kenntnis der anderen Teile lesen kann. Aber natürlich macht es mehr Spaß, wenn man alle vier Bände in der entsprechenden Reihenfolge liest, da man dann einige Charakterentwicklungen und Zusammenhänge besser nachvollziehen kann.

Dieses Mal dürfen die Leser(innen) mit Emely und ihren Freundinnen nach London reisen. Doch bevor sie sich auf die Reise begeben, wird die Freundschaft der drei noch einmal auf die Probe gestellt. So muss May sich erneut mit Mobbingangriffen auseinandersetzen und Emely mit unerwarteten Liebesavancen, die wiederum zu Missverständnissen zwischen den drei Freundinnen führen. Also mal wieder Chaos pur. Gut, dass sich da die Klassenlehrerin einmischt und die Teilnahme an einem Projekt der Londoner Comprehensive School vorschlägt. Doch während Emely und Anna nicht lange überlegen müssen, ist May davon gar nicht überzeugt ...

Auch in diesem abschließenden Band werden wieder brisante Themen der Altersgruppe der angehenden Teenager aufgegriffen. Im Mittelpunkt steht natürlich wieder das Thema Freundschaft – und dass diese nicht immer einfach ist, wird schnell klar. Die drei Freundinnen müssen hierbei nicht nur ihre eigene Freundschaft retten, sondern werden auch in London mit Beziehungsproblemen zwischen einigen Mädchen der Partnerschule konfrontiert, die ihren eigenen gar nicht so unähnlich sind. - Dabei müssen sie doch eigentlich eine Wohltätigkeitsaktion auf die Beine stellen ...

Schön ist, dass uns bei diesen ganzen Herausforderungen auch London und englische Spezialitäten ein Stück näher gebracht werden. Die gelegentliche Einstreuungen englischer Begriffe und Redewendungen geben schließlich die restliche Würze, so dass wir ganz ins London Feeling eintauchen dürfen.

Somit beschert uns auch der letzte Emely Band tolle und lehrreiche Unterhaltung rund um Freundschaft, Liebe, Verleumdung, Schule, Mobbing, Schüleraustausch, Kreativität, England und London. Die gewohnt witzig-spritzigen Dialoge treffen wieder einmal den angesagten Jugendjargon und weisen einen hohen Authenzititätsgrad auf, so dass die Altersgruppe sich wiederfinden kann. Hierbei gelingt es der Autorin, diese so in den Kontext einzubetten, dass eine sprachlich niveauvolle, aber altersgerechte Lektüre entstanden ist.

Fazit:
Unterhaltsame und niveauvolle Lektüre für Mädchen zwischen 10 und 13 Jahren, die die Altersgruppe anspricht und zum Nachdenken anregt. Schade, dass es der letzte Band in der Reihe ist. Schön, dass es noch weitere Mädchenbücher von Patricia Schröder geben wird.