Sonntag, 16. Oktober 2016

Elanus

von Ursula Poznanski



  • MP3 CD
  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: Ungekürzte Lesung (22. August 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844523227
  • ISBN-13: 978-3844523225
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Genre: Jugendbuch     

Hörbuch kaufen







Inhalt:

Jona bekommt mit gerade einmal 17 Jahren ein Stipendium an einer Eliteuniversität, da sein IQ überdurchschnittlich ist. Dort angekommen setzt er sich gleich bei der ersten Lesung in die Nesseln und macht sich dadurch nicht gerade beliebt. Doch durch seine von ihm entwickelte Drohne, wehrt er sich auf seine eigene Art und Weise. Sobald er eine Handynummer von Jemand hat und sie durch eine Antwort auf eine SMS von ihm aktiviert, kann er der jeweiligen Person folgen. So sticht er in ein Wespennest und es häufen sich die Vorfälle, dass er zum Opfer wird.

Meine Meinung:

Ursula Poznanski steht bei mir hoch im Kurs und die Bücher habe ich immer gerne zur Hand genommen. Dies war mein erstes Hörbuch von ihr, das ich durch das Blogger Portal als Rezensionsexemplar erhalten habe. Vielen Dank hierfür.

Jona war mir nicht von Anfang an sympathisch, der er seine Intelligenz für meine Verhältnisse zu sehr hinausposaunt. Manchmal ist weniger mehr. So macht er sich auch bei den anderen Studenten nicht unbedingt beliebt. Trotz seines IQs ist er ein 17 Jähriger, dem man dies auch anmerkt. Das emotionale Verständnis ist bei ihm eindeutig noch zu verbessern.  Mit der Zeit konnte man eine Entwicklung spüren.

Pascal ist für mich ein sehr sympathischer Protagonist, der keinerlei Probleme mit Jona hat und auch total fasziniert von der Drohne ist. So ergänzt er Jona sehr gut und kann ihm in manchen Situationen auf seine Art helfen.

Marlene hat eine wahnsinnig gute Beobachtungsgabe und kann die Menschen um sie herum gut einschätzen. Ihr vertraut sich Jona auch an und bekommt durch sie vielleicht auch ein paar Eindrücke, wie er sich selbst ändern könnte, um einfacher durchs Leben zu kommen.

Die Charaktere waren detailliert und authentisch beschrieben und man konnte sich gut in sie hineinversetzen.

Der Erzähler Jens Wawrczeck hat diesem Hörbuch Leben eingehaucht und versteht es super, die Stimmen auf die jeweiligen Charaktere anzupassen. Die Gefühle werden gut herüber gebracht und er schafft es mühelos, einen in die Geschichte einzusaugen. Die Hörspieldauer ist mit 11 Stunden 33 Minuten nicht gerade wenig, dafür ist das Hörbuch ungekürzt.

Die Autorin schafft es ein aktuelles Thema in ein Jugendbuch einzubringen. Drohnen und die damit verbundene Überwachung wird wohl in der Zukunft immer mehr zum Thema werden. Ich fand es wirklich erschreckend zu wissen, dass mir jemand nur mit meiner Handynummer folgen, mich beobachten kann und die Kamera, wie auch das Mikrofon so gut sind, dass man hier wirklich Angst haben muss, irgendetwas zu erzählen oder zu machen.
Die Handlung selbst hat sich im Laufe des Hörbuch deutlich gesteigert, wo ich am Anfang noch ein bisschen Startschwierigkeiten hatte, dies lag aber vielleicht auch an Jona, fing es ab der Hälfte an, richtig spannend zu werden. Zwischendurch hatte ich immer schon die richtigen Gedanken, doch wie es dazu gekommen ist, war mir nicht klar. Man war am Miträtseln, am Überlegen und Mitfiebern, wie alles miteinander verknüpft ist und hatte so bis zum Ende seine Freude.

Fazit:
Aktuelles Thema, unsympathischer Hauptcharakter, der sich mit der Zeit entwickelt und eine Geschichte, die spätestens ab der Hälfte schwer zu unterbrechen ist.