Dienstag, 23. August 2016

Zitronen klonen in Barcelona



"Zitronen klonen in Barcelona" ist der 3 Teil der Früchte- Trilogie. Alle Bände können aber unabhängig voneinander gelesen werden.



 

  • Taschenbuch: 376 Seiten
  • Verlag: Arturo Verlag; Auflage: 1 (25. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981701631
  • ISBN-13: 978-3981701630
  • Genre: Humor












INHALT:

Tina hat die Faxen dicke. Sie ist mit ihren 41 Jahren immer noch kinderlos, der Job nervt sie gerade und mit ihrem Freund hat sie sich auch gestritten. Als er, wegen einem Dachschaden, auch noch die geplante Reise nach Barcelona absagt, reist Tina kurzerhand ohne ihn. Sie möchte sich die Hoteleröffnung ihres Freundes Stefan nicht entgehen lassen.
Als sie ankommt, merkt Tina schnell, dass das Hotel „Garcia“ noch weit entfernt von einer Eröffnung ist. Die Zimmer sind nicht fertig, die Wasserleitung ist kaputt und das Hotel gleicht eher einer Baustelle.
Nach Urlaub und Erholung sieht das nicht aus.

Aber es gibt ja nicht nur die Hoteleröffnung, sondern da ist ja auch noch die Klatschreporterin Allison, die schon im Flugzeug genervt hat. Allison missbraucht Tina für ihre Promi-Schnüffeleien und richtet damit ein ziemliches Chaos an.
Als Tina auf einer Party den Multimillionär Antonio Lopez kennenlernt und einen Abend mit ihm auf seiner Jacht verbringt, weiß sie noch nicht, das dieser Abend zur Katastrophe führt. Die Zeitungen berichten  plötzlich über Tina als  „Jachten-Luder“ und zahlreiche Bilder tauchen in der Presse auf.  Dank eines Filmrisses weiß Tina überhaupt nicht mehr, was auf der Jacht wirklich passiert ist und was die ganzen  Bilder zu bedeuten haben.

MEINUNG:

„Zitronen klonen in Barcelona“ ist der 3. Teil der Früchte Trilogie.
Vorab muss ich sagen, dass ich die anderen Bände nicht kenne, mir aber nichts an Informationen gefehlt hat. Definitiv werde ich aber auch die ersten zwei Teile demnächst lesen.

Tina ist eine Frau, die von einem Schlamassel ins andere rutscht. Mit ihr wird es einfach nicht langweilig.  Sie und ihre Clique haben mir sehr gut gefallen. Konnte man doch mit allen Protagonisten  viel lachen und auch manchmal mitleiden.

Aber auch Oma Maria, die früherer Hotelchefin, hat mir sehr gut gefallen. Kommandiert sie doch alle so schön durch die Gegend und keiner getraut sich ihr Kontra zu geben. Da sie auch noch streng katholisch ist, darf sie natürlich auch nicht wissen, dass ihr geliebter Enkelsohn Carlos nicht auf Frauen steht und schon länger mit Stefan zusammen ist.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, wollte ich doch wissen was Tina noch so alles passiert und ob die Eröffnung nicht im Chaos versinkt.
Wer ein humorvolles Buch lesen möchte, der kann mit „Zitronen klonen in Barcelona“ nichts verkehrt machen. Ich kenne bis jetzt nur noch das Buch „Achtung, Familienfeier“ und auch das kann ich wärmstens empfehlen.

CHRONOLOGIE:

Band 1 „"Limetten retten in Sydney"
Band 2 "Trauben rauben in Kapstadt"
Band 3 „Zitronen klonen in Barcelona“

FAZIT:

Dany R. Wood beweist auch hier wieder, dass er einen tollen und humorvollen Schreibstil hat. Das Buch lässt sich wirklich schnell lesen, ist unterhaltsam und man muss einfach immer wieder einmal Schmunzeln.

Alle anderen Bücher von Dany R. Wood liegen noch auf meinem SuB und werden auf jeden Fall noch gelesen.