Donnerstag, 18. August 2016

Für immer / Für immer fliegen

Man sieht sich immer zweimal im Leben...oder dreimal...oder viermal...bis es irgendwann vielleicht zu spät ist.


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.07.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 15.07.2016
  • Verlag : Neopubli
  • ISBN: 9783741831898
  • Flexibler Einband 192 Seiten
  • Sprache: Deutsch 
  • Genre: Gedichte und Drama









 
INHALT:

Cosmo und Maya lernen sich in München am Marienplatz kennen. Cosmo ist Straßenkünstler und Maya ist direkt fasziniert von ihm, obwohl sie weiß das er  nicht in ihr geregeltes Leben passt  und ihre Eltern ihn nie akzeptieren würden. Aber Maya kann ihn einfach nicht mehr vergessen und wie es der Zufall so will, laufen sie sich immer wieder über den Weg.                                   
Beide spüren diese Anziehung, aber trotzdem kommen sie einfach nicht zusammen.

Als Maya dann für 6 Monate in die USA reist, möchte sie sich auf jeden Fall von Cosmo verabschieden. Beide machen aus, dass sie sich nach diesen 6 Monaten wieder am Marienplatz treffen wollen, um zu schauen ob sie dann eine gemeinsame Zukunft haben.
In diesen 6 Monaten wird jeden Tag telefoniert oder sich geschrieben, bis Maya nach Hause kommt.

Damit das Wiedersehen spannender und aufregender wird, haben sie ausgemacht dass sie sich die letzten 3 Tage, bis zu Maya Heimkehr, weder schreiben noch telefonieren.

Wird es für beide ein Happy End geben oder meint es das Schicksal nicht gut mit ihnen?

MEINUNG:

Birgit Loistl hat mich mit ihrer Geschichte rund um Cosmo und Maya wirklich gefangen genommen. Ihr Schreibstil ist toll und man konnte sich viele Szenen bildlich vorstellen und die Gefühle der beiden „mitfühlen“.  Ich habe angefangen zu lesen und konnte einfach nicht mehr aufhören, bis das Buch beendet war.

Cosmo und Maya sind wie die berühmten Königskinder, die einfach nicht zusammenfinden.  Die Geschichte war nicht nur romantisch, sondern auch traurig und stellenweise so spannend, dass der Schock ziemlich groß war und das Herz in die Hose rutschte.

Sehr schön waren auch die verschiedenen Zitate. Die haben einen wirklich sehr berührt, erzählten sie einem doch wie Cosmo oder Maya sich gefühlt haben. Auch das der Roman immer wieder aus der Sicht von Maya (sie erzählt die Vergangenheit) und Cosmo (Gegenwart) geschrieben  wurde.

FAZIT:

Wenn 192 Seiten mich so berühren, mich mitnehmen und mich Zeit und Raum vergessen lassen – dann hat der Roman absolute 5 Sterne verdient!