Dienstag, 26. Juli 2016

Zurück ins Leben geliebt

von Colleen Hoover




  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (22. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423740213
  • ISBN-13: 978-3423740210
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren


Buch kaufen




 

Ich hatte das wahnsinnige Glück bei einer Verlosung des dtv - Verlages ein Exemplar des Buches zu gewinnen (vielen Dank dafür), aber auch sonst wäre es in meinem Regal gelandet, da ich mich als totaler Colleen Hoover- Fan oute.

Inhalt:
Tate zieht zum Studieren bei ihrem Bruder Corbin ein und stolpert sprichwörtlich über den betrunkenen Nachbarn Miles, der auch noch ein guter Freund von Corbin ist.
Bei seinem Anblick bekommt sie Herzflattern, obwohl er in sich gekehrt ist, nie lächelt und seit 6 Jahren keine Beziehung zu einer Frau hatte. Und doch kommen sich die Beiden näher und fühlen sich voneinander angezogen.
Miles hat zwei Regeln:
1. Frag niemals nach meiner Vergangenheit.
2. Erwarte dir keine Zukunft mit mir.
Doch ist dies möglich?

Meinung:
Den Titel finde ich klasse gewählt, denn er beschreibt genau, um was es in dieser Geschichte geht. Das Cover ist Geschmackssache, es ist etwas anders gestaltet, als die anderen Titel der Autorin. Für mich ist auch eher der Inhalt des Buches wichtiger.
Dieser konnte mich wieder völlig überzeugen. Ging es in diesem Buch doch etwas "heißer" zu, da doch einige Bettszenen (oder wo auch immer sonst) stattfanden, doch waren diese immer gefühlvoll dargestellt. Es geht hauptsächlich auch nur um Tate und Miles, die Zeiten in denen sie sich nicht sehen, werden übersprungen.

Der Schreibstil ist wie immer flüssig und lässt einen regelrecht durchs Buch fliegen. Viel zu schnell ist man am Ende angelangt und klappt das Buch mit Tränen in den Augen zufrieden zu.

Tate ist eine junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, bis Miles in ihr Leben tritt. Wo sie vorher klar denken konnte, schaltet sich ihr Gehirn bei Miles Anwesenheit aus und sie handelt nur noch mit dem Herzen. Die Gefühle von Tate sind ganz und gar spürbar, man leidet mit ihr und kann sich sehr gut in sie hineinversetzen.
 
Miles kann einerseits ein total lieber Mann sein, doch haben ihn die Ereignisse vor 6 Jahren hart gegenüber sich selbst und seiner Umwelt werden lassen. Man kann bei ihm des Öfteren erleben, wie er seine um sich aufgebaute Mauer fallen lässt, wenn er mit Tate zusammen ist, doch nur durch eine unbedachte Frage wird diese und die dadurch hervorgerufene Kälte wieder gezeigt. In Rückblicken erfährt man was Miles 6 Jahre zuvor widerfahren ist. So lernt man ihn auch auf einer sehr gefühlvolle Art und Weise kennen.

Kann ich dieses Buch empfehlen?
Ja eindeutig, es ist gefühlvoll, herzergreifend, rührt zu Tränen und lässt einen zufrieden zurück. Colleen Hoover ist eine Meisterin im Gefühle vermitteln und hat wieder eine wunderschöne Geschichte erschaffen. Diese dreht sich zwar hauptsächlich um die beiden Protagonisten, hat aber auch tolle Nebencharaktere. Ich konnte versinken und die Welt um mich herum vergessen und warte gespannt auf das nächste Buch von ihr.