Dienstag, 26. Juli 2016

(W)ehe du gehst







  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.08.2015
  • ISBN: B013YYKPW6
  • E-Buch Text
  • Genre: Thriller

Buch kaufen





Inspiriert vom ersten Thriller des Autors Jannes C. Cramer "Die Frauenkammer", interessierte mich natürlich auch das neue Werk "W(ehe) Du gehst", in welchem ich Kommissar Frank Holper und Privatdetektiv Lukas Bender ein weiteres Mal begegnen sollte.
Kira erträgt die Gewaltausbrüche ihres Ehemann Jonas nicht länger. Doch ihre Flucht aus der Ehehölle misslingt, denn Jonas gerät in einen Wahn aus krankhaften Eifersucht und grenzenlosen Jähzorn. Er betrachtet Kira als sein Eigentum und das will er um jeden Preis zurückhaben. Wer sich ihm in den Weg stellt, begibt sich damit in Lebensgefahr. Eine Hetzjagd quer durch Europa beginnt und hinterlässt Spuren des Grauens. Ist Jonas zu stoppen und wie viele Opfer reißt er mit sich?
Der packende Schreibstil des Autors ist einfach klasse und angenehm zu lesen. Cramer gelingt es abermals von Beginn an die Spannung auf einem hohen Level zu halten. Schon der Prolog hatte es in sich. Meine Nerven begannen bereits zu kitzeln und je tiefer ich in das Buch tauchte, umso weniger gelang es mir, es aus der Hand zu legen. Die Protagonisten sind meiner Meinung nach überzeugend dargestellt und gelungen in das Geschehen integriert. Besonders die Blicke in Jonas kranke Seele wirkten authentisch. Aber auch die Inszenierung der geheimnisvollen Marie hat mir sehr gefallen.
Kurze Kapitel grenzen die Handlungsstränge ab und schlussendlich erwartet den Leser ein rasantes Finale. Gelegentlich schien mir die Story ein wenig zu konstruiert.
Während des Lesens hatte ich gedanklich zwei Bücher vor Augen, obwohl "W(ehe) Du gehst" und "Die Frauenkammer" in sich abgeschlossene Romane sind. Trotzdem ergeben beide zusammen für mich ein rundes Gesamtbild.
Auf der Suche nach spannungsgeladener, temporeicher und mitreißender Thrillerkost ist, dürfte "W(ehe) Du gehst" eine gute Wahl sein. Lesen! Es lohnt sich!