Sonntag, 24. Juli 2016

Fernweh zum Glück







  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.04.2016
  • ISBN: B01EXLYJG2
  • E-Buch Text
  • Genre: Liebesroman

         Buch kaufen






Wer hat ihn nicht, diesen Traum vom Reisen, andere Länder zu sehen und fremde Kulturen kennenzulernen.
In "Fernweh zum Glück", erschienen im April 2016, schickt die Autorin Kerstin Böhm ihre Romanheldin Lena auf eine Reise um die Welt.
Lukas war Lenas erste große Liebe. Frühe Heirat und nun kommt die plötzliche Trennung, da der Göttergatte ein "besseres Exemplar" gefunden hat. Das Leben der 26 jährigen Lena bricht zusammen, zumal sie auch beruflich eng mit Lukas verbunden ist. Spontan bucht Lena über den Veranstalter World-Travel eine Weltreise, genauer gesagt, die Basic Route um die südliche Globushälfte. Die Reise beginnt in Thailand. Von dort geht es weiter nach Kambodscha, Vietnam, Singapur, Australien, Neuseeland, Peru und Bolivien. Angekommen in Bangkok, lernt Lena zunächst ihre ziemlich schräge Reisegruppe kennen. Dazu gehören Ben, Roman, Victoria (auch Schicky Micky Vicky genannt) und Burkhard und Birgit (auch B&B genannt). Während Lena in Ben sofort einen guten Freund findet, erinnert sie Roman sehr an ihren "Noch-Ehemann." Ob er Lena im Laufe der Geschichte eines besseren belehren kann?
Der Schreibstil der Autorin ist locker-flockig mit einem Spritzer Humor und einer romantischen Note. Lena ist eine sympathische, junge Frau, die ich von Anfang an mochte. Sie kommt natürlich und ungezwungen, spontan und manchmal auch ein wenig schusselig rüber, eben ein Charakter aus dem Leben gegriffen. Aber auch die anderen Akteure, insbesondere Daniel, Victoria und Ben fand ich überzeugend dargestellt.
Die Handlung ansich lebt von der Beschreibung der einzelnen Etappen der Reise, die mir sehr gut gefallen hat. Landestypische Besonderheiten sind gelungen in Szene gesetzt. Das war tolles Kopfkino und macht Lust auf mehr.
Einzig die Überleitungen von einem Land zum nächsten empfand ich gelegentlich als zu sprunghaft, eher wie eine Berichterstattung.
Natürlich ist die Story ein wenig vorhersehbar, doch der Weg bis dahin ist recht nett drapiert. Letztendlich ist es eben das, was die Leserinnen von einem heiteren Liebesroman erwarten!
Das Cover zum Buch fand ich klasse. Hier hätte man eventuell im Innenteil eine Karte mit der Reiseroute ergänzen können.
Mit "Fernweh ins Glück" hat Kerstin Böhm einen unterhaltsamen Sommerroman geschaffen, der zum Reisen und Träumen einlädt und den "Frau" leicht im Koffer verstauen kann. Perfekte Urlaubslektüre! Ein kurzweiliges Lesevergnügen, welches ich sehr gerne weiterempfehle!