Sonntag, 31. Juli 2016

Bitte nicht öffnen Bissig!

von Charlotte Habersack




  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Carlsen (28. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551652112
  • ISBN-13: 978-3551652119
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 11 Jahre


Buch kaufen






Im kleinen Ort Boring wohnt Nemo und es ist einfach alles total langweilig. Doch dann bringt der Postbote ein Päckchen ohne Absender:

AN NIEMAND
WO DER PFEFFER WÄCHST
AM ARSCH DER WELT

Er meint Nemo wäre ganz eindeutig der Empfänger. Sollen er und sein Freund Fred es wirklich öffnen? Oder doch zur Post zurückbringen? Denn es wird ganz klar davor gewarnt es zu öffnen. Als sie es doch öffnen springt der Plüschyeti  heraus und ist quicklebendig, es fängt zu schneien an und dann wächst der Yeti auch noch. Was hat es damit auf sich und wie versteckt man einen 2m großen Yeti?

Kindermeinung:
Das Buch ist cool, da will ich gleich reinschauen, weil es aussieht wie ein Paket. Die Geschichte find ich super und die Namen sind witzig, zum Beispiel Frau Spargel. Mir hat es total super gefallen.

Meine Meinung:
Das Buch hält man einmal in der Hand und ist schon durch, da es einfach klasse ist. Schon allein das Cover ist ein Eyecatcher. Durch das Loch im Karton, so sieht es nämlich aus, spitzt Icy-Ice-Monsta hervor und lädt die Kinder schon ein, das Buch in die Hand zu nehmen. Kaum aufgeklappt sieht man den Yeti im Ganzen und er ist wirklich putzig dargestellt. Auch die Illustrationen im Inneren sind super. Witzig passen sie immer zu den Geschehnissen und werden genau von den Kindern betrachtet.

Die Geschichte rund um den Yeti strotzt nur so vor Einfallsreichtum, ist lustig und die Kinder haben viel zu lachen. Schon allein die Sätze von Icy-Ice- Monsta sind total niedlich. Eigentlich ist er fast nie böse und man kann ihn durch seine Art und Weise nur lieb haben.
Nemo, Fred und Oda werden ein tolles Dreiergespann und versuchen unter allen Umständen den Yeti zu retten.
Es werden aber auch die Familienverhältnisse und Probleme gut dargestellt. Oda, deren Eltern ständig weg sind oder Fred bei dem die Eltern getrennt sind und die sich immer gegenseitig den schwarzen Peter zu schieben. Beide haben damit zu kämpfen. Und auch die erste Verliebtheit von Nemo zu Oda wird zum Thema gemacht, aber noch ganz harmlos.
Die Schriftgröße ist super gewählt, die Erzählung wird immer wieder durch die Illustrationen aufgelockert und man wird mit prägnanten Überschriften auf die Geschehnisse im Kapitel aufmerksam gemacht.

„Bitte nicht öffnen – Bissig!“ ist ein Buch, das ich vorbehaltslos für Kinder ab 8 Jahren empfehlen kann. Mit vielen Lachern, aber auch ernsteren Passagen wird man durch das Buch katapultiert und ist viel zu schnell durch.
Im Herbst 2017 soll es auch einen Folgeband geben, der dann wohl sehr schleimig daher kommt. Wir warten schon jetzt sehnsüchtig auf die neue Geschichte.