Samstag, 18. Juni 2016

Seelenlicht







  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.07.2015
  • ISBN: B0118F1SII
  • E-Buch Text 167 Seiten
  • Genre: Thriller 

Buch kaufen





Daniela Arnold veröffentlicht ihren Finnland Thriller "Seelenlicht" im Juli 2015 und schafft damit eine berührende und spannende Geschichte voller Mystik, Dramatik und psychischem Terror.
Der Traum von einem dreimonatigem Schülerpraktikum in Finnland wird für Nele Wirklichkeit. Bei der Gastfamilie Lukannen in dem Ort Verikylä angekommen, wird sie herzlich begrüßt und freut sich auf eine angenehme Zeit. Schon nach kurzer Zeit gibt es Konflikte mit Celia, der Tochter ihrer Gastfamilie, nicht zuletzt weil Nele sich heimlich mit dem Nachbarsjungen Matti trifft. Eines Abends hat Nele eine merkwürdige, ständig wiederkehrende Lichterscheinung. Irgendwie vermutet sie, einer Legende zufolge, dass dieses mystische Licht mit dem Verschwinden eines jungen Mädchens zu tun hat. Nele begibt sich auf eine geheimnisvolle Spurensuche. Es gibt ein weiteres Todesopfer und Nele gerät dabei selbst in große Gefahr. Wem kann sie noch vertrauen? Sollte sie ihren Aufenthalt in Finnland abbrechen?
Für mich war es das erste Buch dieser Autorin und ich muss sagen, ihr Schreibstil gefällt mir. Er ist angenehm zu lesen und lässt von Anfang an eine gewisse Spannung aufkommen. Deshalb würde ich auch gern ihre weiteren Bücher "Parva Noctis" und "Lux Aeterna" lesen. Die Handlung von "Seelenlicht" scheint mir gut durchdacht und überzeugend inszeniert. An einigen Stellen hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht. Die Protagonistin Nele ist eine sympathische, taffe junge Frau, die sich auf der Suche nach der Wahrheit nicht so leicht erschüttern lässt. Sie wirkt auf mich sehr willensstark. Besonders gefallen hat mir auch Celias kleiner Bruder Pekka, ein aufgeweckter, kesser Junge, den man einfach gern haben muss. Alle weiteren Protagonisten schienen mit relativ oberflächlich beleuchtet. Bezüglich der Zuordnung zum Genre Thriller kann man sicher geteilter Meinung sein. In uns macht sich im Vorfeld meist eine gewisse Erwartungshaltung breit, so dass eingefleischte Thrillerfans hier sicher den typischen "Thrill" etwas vermissen. Man könnte "Seelenlicht" auch als Jugendroman oder Krimi einordnen, aber letztendlich ist doch Leseerlebnis entscheidend. Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt. Ich fühlte mich gut unterhalten und war mitten im Geschehen.
Wer spannende Geschichten mit einem Hauch von Mystik mag und sich gern mit jungen Protagonisten auf Spurensuche in die Vergangenheit nach Finnland begibt, dem sei Daniela Arnolds "Seelenlicht" sehr zu empfehlen. Ein kurzweiliger, interessanter Lesestoff für zwischendurch mit Blick in die Abgründe der menschlichen Seele!