Donnerstag, 2. Juni 2016

Herzmelodien - Boulder Lovestories 3

Voller Liebe und Harmonie 


von Mila Brenner


Taschenbuch: 458 Seiten
Verlag: Feelings
ISBN-13: 9783426215494
Genre: Liebesroman

Die zwanzigjährige Rubye wohnt gemeinsam mit ihrer Schwester Rina in der Kleinstadt Boulder. Sie studiert, hat gute Freunde und liebt vor allem die Musik. Als sie den Musiker Darryl kennenlernt, zeigt sich schnell, dass sie sich vor allem im musikalischen Bereich ohne viele Worte verstehen. Doch auch sonst fühlt Rubye sich immer mehr zu ihm hingezogen. Doch kann sie sich wirklich in ihn verlieben, wo sie doch gar nicht an die Liebe glaubt?

„Herzmelodien“ ist bereits der dritte Band der „Boulder Lovestories“ von Mila Brenner. Doch auch wenn es natürlich wiederkehrende Charaktere gibt, so ist es kein Problem die Bände einzeln zu lesen. Es gibt nur wenige Punkte, in denen Informationen aus den anderen Bänden hilfreich sind.

Für mich war es der erste Roman der Autorin und mir gefiel es sehr, dass der Leser sich sogleich mitten im Geschehen wiederfindet. Der sehr angenehme Schreibstil hat dafür gesorgt, dass ich das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand gelegt hätte.

Die Charaktere sind allesamt sympathisch. Rubye mochte ich auf Anhieb, ebenso ihre Freunde. Sie halten zusammen und können sich immer aufeinander verlassen. Und Darryl ist ein wahrer Traummann. Er sieht gut aus und scheint manchmal fast zu perfekt um wahr zu sein. Er hört zu, ist einfühlsam und scheint auch mit Rubyes Verletzlichkeit gut umgehen zu können. Rubye ist gerade emotional oft unsicher, behält vieles – auch ihre Musik - lieber für sich und lässt andere möglichst nicht zu nah an sich ran. Manchmal wirkt sie etwas naiv und ihre Handlungen sind nicht immer ganz nachvollziehbar. Aber wer kann schon von sich selbst behaupten, dass er immer nachvollziehbar und rational handelt? Gut gefallen hat mir, dass wir als Leser die Liedtexte von Rubye kennenlernen dürfen.

Mindestens ebenso toll ist die Idee, als Kapitelüberschriften mehr oder weniger bekannte Songtitel zu 
wählen, auch wenn ich gestehen muss, dass mir das erst auf den zweiten Blick aufgefallen ist.

Das letzte Kapitel bringt einen passenden Abschluss und rundet die Geschichte nochmals ab.

Mein Fazit: Eine charmante Geschichte, die trotz einiger Probleme im Leben der Charaktere voller Liebe und Harmonie ist. Es wird wenig Spannung aufgebaut, dafür gibt es viel Gefühl und sympathische Charaktere. Ein zauberhaftes Buch für alle, die gerne Liebesgeschichten ohne allzu viel Drama lesen. Für mich persönlich hätte es etwas mehr sein dürfen, daher „nur“ vier von fünf Sternen.