Dienstag, 10. Mai 2016

Ein Kuscheltier in Aktion!

Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd

von Pebby Art

  • Taschenbuch: 214 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (22. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1502355086
  • ISBN-13: 978-1502355089




Buch kaufen





 Klara möchte nach Mallorca in den Urlaub, als dieser aber von ihren Eltern gecancelt wird und sie stattdessen zu ihrer Tante Agnes fahren, ist sie erstmal total enttäuscht.
Doch dort sieht sie die Pferde ihrer Tante und Klausmüller kann nach einem kleinen Unfall auf einmal reden.
Auf einmal ist das Fohlen weg und zusammen mit Joey und Klausmüller versucht sie heraus zu finden, wo Favorit hin verschwunden ist.

Meinung:

Ich habe das Buch mit meiner fast 7 jährigen Tochter gelesen und sie war voll dabei. Klausmüller hat es ihr neben den Pferden sehr angetan, weil er soviele verrückte Sachen machte. Er war aber auch sehr witzig dargestellt, sei es als eifersüchtiger Esel, da die Pferde in seinen Augen mehr Beachtung bekommen haben, als brechender Esel, direkt vom Pferd herunter, aber auch als guter Beobachter in Detektivsachen.
Klara war so ein typisches 11 jähriges Mädchen, daß erstmal total frustriert über den geplatzten Urlaub ist, dann aber doch viel Gefallen an den Pferden findet. Als dann auch noch Joey auftaucht, ist der Aufenthalt doch nicht mehr ganz so schlecht. Zusammen sind sie ein tolles Team und versuchen auf kindliche Weise den Fall zu lösen.

Für mich waren die Sätze teilweise etwas zu lang und unter 9 Jahren würde ich das Buch, auch aufgrund von einigen schwierigeren Worten, nicht zum Selberlesen empfehlen. Zusammen ist dies kein Problem, wenn man sich die Zeit nimmt und auf die ein oder andere Begebenheit in einem Gespräch eingeht.
Meine Tochter hatte Probleme zu verstehen, was mit dem falschen Favorit gemeint ist und ich weiß nicht, ob dies jedes Kind mit 9 im ersten Moment versteht.

Neben diesem kleinen Manko, hat uns das Buch super gefallen, die Geschichte konnte begeistern und meine Tochter hat gerne zu gehört und sie wird sich glaube ich auch noch lange an Klausmüller erinnern, denn so ein sprechendes Kuscheltier ist halt schon etwas ganz besonderes.