Dienstag, 19. April 2016

Spannung fehlt


Leuchtturmmord


Leuchtturmmord

von Katharina Peters

  • Taschenbuch: 323 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (14. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746632064
  • ISBN-13: 978-3746632063



Buch kaufen





An der Südspitze der Insel Zudar wird die zweifache Mutter Merle tot aufgefunden. Zuerst steht der Mann unter Verdacht, doch mit der Zeit ergeben sich eventuelle Zusammenhänge mit der Clique aus Schulzeiten.

Meinung:

Dies war mein erster Fall von Katharina Peters und vielleicht wäre ich leichter in die Geschichte gekommen, wenn ich die vorherigen 4 Fälle auch schon gelesen hätte, aber so tat ich mir wahnsinnig schwer die Vielzahl an Personen zuzuordnen.
Dazu kam noch die Ermittlung von zwei Teams, die sich ineinander verwoben.
Ich kam nicht richtig in die Geschichte hinein und der Lesefluß wurde durch Überlegungen, wer mit wem in Kontakt stand oder wo ich mich gerade befand unterbrochen. Es war für mich sehr verwirrend und frustrierend.

Auch der Spannungsbogen konnte sich für mich nicht aufbauen, die Geschichte kam nicht richtig in Fahrt und ich mußte mich zwingen an der Erzählung dran zu bleiben. Es war mir teilweise zu langatmig.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut zu lesen, die Gegend ist sehr gut beschrieben und das Cover sieht wunderschön aus. Die Grundidee, die nicht schlecht ist, konnte mich leider nicht überzeugen.

Ich habe das Buch vorzeitig beendet, da ich einfach nicht richtig dabei war.  Vielleicht versuche ich es zu einem späteren Zeitpunkt nochmals.