Sonntag, 17. April 2016

Spannende Geschichte über Freundschaft, Mut und Musketiere


Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht

Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht

von Oliver Pötzsch

Band 1 
Jugendbuch
Ab 12 Jahren / 320 Seiten
Hardcover
21,9 cm x 15,2 cm
14,99 €

Buch kaufen 





Lukas verliert kurz nach seinem 13. Geburtstag seinen Vater , der umgebracht wird. Seine Mutter wird als Hexe verbrannt und seine 9 jährige Schwester Elsa entführt. Nur er kann sich retten und schwört sich, seine Schwester zu befreien. Doch wie soll er dies  im 30-jährigen Krieg schaffen? Es beginnt ein großes Abenteuer in dem es um die Rettung Elsas, Freundschaft und Fechten geht.

Oliver Pötzsch hat mit dieser Geschichte ein lebendiges Buch erschaffen, das auch mich als Erwachsene begeistern konnte.
Es nimmt einen mit auf die Reise in eine Zeit, die man sich heute gar nicht mehr vorstellen kann. Natürlich ist das Fechten eines der Hauptthemen und die damit verbundene Freundschaft von Giovanni, Jerome, Paulus und Lukas. Auch die Musketiere, die Rettung von Elsa, die Magie und geschichtliche Geschehnisse im 30-jährigen Krieg kommen nicht zu kurz.
Man wird an bildgewaltige Orte geschickt, die man sich so gut vorstellen kann, als wäre man mit dabei. Die Kampfszenen, die man in einem Buch das zur Zeit des 30-jährigen Krieges spielt nicht vermeiden kann, sind sehr gut und authentisch dargestellt.
In wie weit Kinder mit dieser Brutalität zurechtkommen, sollte man vom jeweiligen Kind abhängig machen. Wobei ich 12 Jahre als Lesealter geeignet finde.

Lukas und Elsa sind sehr authentisch dargestellt und beide wachsen im Laufe der Geschichte. Bei Lukas kann man es durch das ganze Buch hinweg miterleben. Elsa kommt erst später zum Zug, aber auch hier ist eine deutliche Entwicklung zu merken.
Die Charaktere Giovanni, Jerome und Paulus sind sehr unterschiedlich, doch jeder für sich einfach sympathisch. Hier wurde ein bißchen von den Musketieren abgeschaut, was mich aber nicht gestört hat.

Die Recherchen des Autors gefielen mir sehr gut, es war eine gute Mischung von Fakten, wahren Begebenheiten und Personen im 30 Jährigen Krieg, aber auch fiktiven Ereignissen und Menschen. Zusammen mit der Magie, wurden die geschichtlichen Ereignisse sehr gut verwoben.

Fazit:
Das Buch konnte mich voll und ganz begeistern. Neben der tollen Umsetzung des Themas, wurden auch Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt und Füreinander einstehen vermittelt. Die Spannung war für mich zu jeder Zeit gegeben und durch den flüssigen Schreibstil war man flugs durch die fantastische Geschichte durch. Ich freue mich schon jetzt auf Band 2, der noch dieses Jahr im Herbst erscheint. Absolute Leseempfehlung für Kinder ab 12 Jahren, aber auch Erwachsene, die gerne solche Geschichten lesen!