Montag, 18. April 2016

Nur ein Tag

     

Wenn du einem Menschen begegnet bist,
der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun,
ihn wiederzufinden.




  • Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (22. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421067
  • ISBN-13: 978-3841421067
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren








 
INHALT:
 
Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Ihr  Leben wird komplett  von ihren Eltern bestimmt – sie belegt auf dem College die Fächer, die ihre Mutter ihr rausgesucht hat und später wird sie natürlich Medizin studieren, um in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten.  Allyson ist ein nettes und braves Mädchen, das nicht raucht, auf Alkohol verzichtet und nie etwas riskieren würde.
Bevor sie aufs College geht, darf sie mit ihrer besten Freundin eine  dreiwöchige Europareise unternehmen. Am letzten Tag in Europa lernt sie Willem kennen und diese Begegnung verändert alles. Als freier, ungebundener Schauspieler ist Willem all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Sie haben nur diesen 1 Tag in Paris – der Allysons Leben komplett verändern wird.
In Paris kann sie endlich ihrem goldenen Käfig entfliehen und unbeschwert den Tag mit Willem verbringen. Sie erleben schöne aber auch gefährliche Stunden - Ein Tag voller Abenteuer, Freiheit und Romantik. Aber am nächsten Morgen ist Willem nicht mehr da und Allyson bleibt verzweifelt zurück.
Mit Liebeskummer, tief gekränkt und verletzt beginnt sie das Jahr auf dem College. Aber Sie kann Willem nicht vergessen und stellt sich immer wieder die Frage „Warum, war er auf einmal weg!“ Allyson reist wieder nach Paris und sogar bis in die Niederlande.
Wird sie Willem finden? Wird sie erfahren, warum er nicht mehr da war? War sie nur ein Abenteuer für ihn oder hat er auch Gefühle für sie gehabt. Was ist geschehen, das er Allyson einfach alleine gelassen hat?

MEINUNG:

„Nur ein Tag“ ist der erste Teil des Roman- Duos. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch lässt sich viel zu schnell lesen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn die Tage in Paris nicht ganz so gewesen sind, wie ich sie mir vorgestellt habe.
Allyson hätte ich manchmal schütteln können. Sie ist 18 Jahre alt und macht einfach alles was ihre Eltern von ihr sehen wollen. Dadurch ist sie sehr zurückhaltend, getraut sich nichts und ich hätte sie ab und an schütteln können. Der Tag in Paris hat sie kurzfristig einmal das andere Leben schnuppern lassen, aber leider ist sie schnell wieder in den alten Trott gefallen und war die ersten Monate noch depressiv.
Als sie sich gegen ihre Eltern stellt und sich auf die Suche nach Willem macht, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Hier hat es wieder etwas Fahrt aufgenommen. Ich fand es gut, dass sie sich endlich gegen ihre Eltern stellt und ihre eigenen Wünsche umsetzt.
Man merkt wie stark Allyson sich verändert, als sie sich auf die Suche nach Willem macht. Sie wird immer selbstbewusster und getraut sich mehr. Das fand ich sehr gut.
Der Schluss ist einfach „grauenhaft“ und ich kann nur empfehlen, direkt beide Bände zu kaufen.

FAZIT: 

 Ein schönes Jugendbuch, indem man die Entwicklung von Allyson sehr gut miterleben kann. In der Mitte hatte ich kleine Probleme mit dem Buch, aber der Schluss konnte es wieder gut machen. Ich bin froh, dass ich den 2. Band auch schon habe, denn nach diesem  Ende muss ich einfach „Und ein ganzes Jahr“ weiterlesen!
 
COVER:
 
Das Cover ist wirklich sehr schön gewählt und außergewöhnlich.
Man sieht auf Band 1 ein gebrochenes, rotes Herz, welches wohl Allyson gehört. Band zwei wird aus Willems Sicht geschrieben und dadurch ist auf diesem Cover ein blaues, gebrochenes Herz zu sehen. Stellt man die Bücher zusammen, erhält man ein ganzes Herz.