Donnerstag, 14. April 2016

Ein wunderbares Jahr

Einmal das Leben komplett umgekrempelt

Autor: Laura Dave
Genre: Roman, Chick-Lit
Preis: € 14,99 [D]*
Format: Hörbuch 5 CDs (gekürzt)
Spielzeit: 6 Std. 2 Min.
ISBN: 978-3-8371-3078-2
Erschienen: 27.04.2015


Der im April 2015 erschienene Hörbuchroman „Ein wunderbares Jahr“ der Autorin Laura Dave ist in meinen Augen ein Stück hochwertiger Chick-Lit. Ich weiß zwar nicht, warum dieses Buch „Ein wunderbares Jahr“ heißt, da wir eigentlich nur an einigen äußerst ereignisreichen und turbulenten Tagen der Protagonistin Georgia Ford teilhaben dürfen, diese haben es dafür aber umso mehr in sich; denn innerhalb kürzester Zeit wird das Leben der erfolgreichen Anwältin Georgia aus den Angeln gehoben und auf den Kopf gestellt. Ebenso verwirrte mich das zwar schön gestaltete, aber thematisch nicht treffende Cover mit seinen appetitlichen, saftigen Pfirsichen, wo doch die Handlung des Hörbuchs in einer Weinregion in Kalifornien spielt. Rebstöcke mit appetitlich saftigen Weintrauben wären hier nach meinem Geschmack treffender gewesen.

Georgia steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem britischen Traummann, als sie während einer Brautkleidanprobe feststellen muss, dass ihr Verlobter, mit dem sie eigentlich einen sehr offenen, vertrauensvollen Umgang pflegt, ein Geheimnis vor ihr hat. Hals über Kopf flüchtet sie noch im Brautkleid hunderte Meilen von Los Angeles in ihren Heimatort Sonoma, wo das Festzelt für ihre Hochzeit bereits aufgebaut ist. Aber auch dort ist die Welt aus den Fugen geraten. Die heile Familienwelt scheint es nicht mehr zu geben. Sowohl die Ehe ihrer Eltern, als auch die Beziehung zwischen ihren Brüdern Bobby und Finn sind mehr als stark gefährdet. Als sie dann auch noch entdeckt, dass das Weingut an einen ansässigen Großunternehmer verkauft wurde, setzt sie ihre ganze Energie in die „Rettung“ des elterlichen Weingutes. Trotz oder gerade wegen ihrer eigenen Sorgen kümmert sie sich mehr um die Belange der anderen, als um ihre eigenen.
Der Charakter der Georgia ist klar gezeichnet. Sie ist eine Frau mit Herz und Verstand, die sich der Sorgen und Nöte anderer annimmt. Sie hat klare Werte, die die Familie und ihre engsten Vertrauten in den Mittelpunkt stellen. Trotz ihres Berufes als Anwältin, der ihr eine gewisse Nüchternheit und Abgeklärtheit abverlangt, entscheidet sie in privaten Dingen aus dem Bauch heraus, was sie für mich sehr sympathisch macht. Hierbei ist sie aber durchaus keine Schwarz-Weiß-Malerin. Sie reflektiert die Geschehnisse, übt Toleranz, gewährt Chancen und agiert empathisch.
Trotzdem der Plot mehrere Drehungen und Wendungen nimmt, war mir doch recht schnell klar, wo die Handlungsreise hingeht. Auch das Ende ist mir trotz des dramatischen Einschubes ein wenig zu rosarot. Dennoch wartet die Geschichte mit ein paar Überraschungen auf. Vor allem haben mir die Rückblenden in die Entstehungsgeschichte des Weinguts und die Vergangenheit der Eltern gefallen.
Die erfahrene Hörbuch-Sprecherin, Luise Heim, passt nach meinem Dafürhalten hervorragend zur Geschichte von Georgia. Stimmlage, Lautstärke, Modulation und Betonung sind einfach perfekt und ein regelrechter Ohrenschmaus.
Diese Geschichte ist trotz all der Sorgen locker, leicht und zuweilen witzig.

Fazit:
Solide und gute Hörbuchunterhaltung, in der es flotte Dialoge, dramatische Wendungen, interessante Land- und Ortschaftsbeschreibungen, Liebe, Schmerz und Happy End gibt.