Sonntag, 24. April 2016

Das wilde Määäh

Wunderschöne und herzerwärmende Suche nach sich selbst


von Vanessa Walder


Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Loewe 
ISBN-13: 978-3785579695
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
Genre: Kinderbuch


Ham wächst bei seiner Familie im Wald auf, doch irgendwie ist das Findelkind anders als alle anderen Wölfe in seinem Rudel. Sein Fell ist flauschig, die „Reißzähne“ wachsen auf seinem Kopf und jagen ist auch nicht so ganz sein Fall. Zudem ist seine Freundschaft mit dem jungen Rehbock Flöckchen auch nicht gerade typisch – ganz zu schweigen von seiner Vorliebe für saftige Gräser und Kräuter. Ob Ham vielleicht doch kein Wolf ist? Gemeinsam mit Flöckchen und seiner Schwester Federchen macht Ham sich auf die Suche nach sich selbst…

„Das wilde Määäh“ hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Hams Ankunft im Wald fand ich grandios. Wie sich all die Waldtiere versammeln und rätseln, was es mit dem kleinen Wesen wohl auf sich hat, und sich keiner so recht herantraut war herrlich amüsant.

Ham habe ich vom ersten Moment an ins Herz geschlossen. Vanessa Walder hat bezaubernde und eigenwillige Charaktere erschaffen bei denen man einfach gar nicht anders kann als sie zu mögen. Sei es Rhea, Hams kluge Adoptivmutter, seine wilde Schwester Federchen, das Eichhörnchen, das überzeugt ist, dass der Mader immer seine Nüsse klaut, die vornehme Katze Madame Nobia oder eines der vielen anderen Tiere, denen Ham begegnet. Alle sind liebevoll entworfen und keines bleibt blass.

Hams Suche nach seiner Herkunft ist spannend und lustig und stets geprägt vom festen Zusammenhalt mit seinen Freunden. Bei der gemeinsamen Suche gehen die drei durch dick und dünn und lernen neue Freunde kennen. Alles lässt sich wunderbar leicht und flüssig lesen oder auch vorlesen.

Gut gefallen haben mir die vielen Kleinigkeiten, z.B. die Geschichte, wie Ham zu seinem Namen gekommen ist.

Ergänzt wird die tolle Geschichte durch schöne und kindgerechte Zeichnungen im selben Stil wie das Cover.

Mein Fazit: Eine wundervolle Geschichte für Klein und Groß und ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen mit Ham und seinen Freunden im nächsten Band.