Montag, 21. März 2016

Nichts geht mehr - ohne Dich









  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 28.08.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 28.08.2015
  • ISBN: B014MUC4ZC
  • E-Buch Text 117 Seiten 





Ein Besuch im Casino sollte das Leben der fünfzigjährigen Claudia verändern. Die Bankangestellte ist eine attraktive Frau, erfolgreich im Beruf und konnte schon den einen oder anderen Euro auf die hohe Kante legen. Leider war Claudia das private Glück bislang noch nicht vergönnt. Im Casino begegnet ihr der zehn Jahre jüngere Croupier Sascha und beide fühlen sich zueinander hingezogen. Sascha ist verheiratet und das gestaltet die Sache schwierig. Doch auch der Spieltisch übt auf Claudia eine starke magische Anziehungskraft aus. Plötzlich fühlt sie sich lebendig und hat Spaß am Leben. Schnell wird aus zweifelhaftem Vergnügen ein teuflisches Verhängnis.
" Nichts geht mehr - ohne Dich" führte mich in einen Rausch voller Gefühle und prickelnder Erotik, gleichzeitig aber auch in Strudel der grenzenlosen Sucht. Erschreckend real beschriebt die Autorin den rasanten Gang in die Abhängigkeit und die Machtlosigkeit dieser wieder zu entkommen. Ihr Schreibstil ist angenehm flüssig und gut zu lesen. Ich war gefesselt in der Handlung. Die Geschichte wird von einer geringen Anzahl Protagonisten getragen, die für mich glaubhaft und überzeugend dargestellt sind. Sicher ist die Thematik etwas oberflächlich beleuchtet, aber mehr Tiefgang hätte die Kernaussage der Geschichte aus meiner Sicht vernebelt. Besonders interessant fand ich den Bezug zu Dostojewski und seinem Werk "Der Spieler".
"Nichts geht mehr - ohne Dich" ist ein kurzweiliges Lesevergnügen, ein Frauenroman gespickt mit Lust und Leidenschaft, den ich gern weiterempfehle. Vermutlich dürfte sich besonders die Weiblichkeit Ü40 von diesem Buch angesprochen fühlen.