Samstag, 19. März 2016

Mein Rheinland-Pfalz-Buch (Wissensspaß für schlaue Kinder)








  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 17.03.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 17.03.2016
  • Verlag : Emons Verlag
  • ISBN: 9783954518784
  • Fester Einband 120 Seiten 
  • Genre: Kinderbuch




Unterhaltsames Wissen und unbekannte Fakten für Kinder von 8-12 Jahren aus den Bereichen
Landschaft, Bevölkerung, Essen und Trinken, Wohnen, Schule und Spiele, Feste und Sport, Arbeit und einen Anhang mit weiteren Ausflugstipps, der Entwicklung von Rheinland-Pfalz und die Epochen in der Geschichte von Rheinland-Pfalz.
Das Buch ist schön ansprechend bunt, mit vielen Bilder und vielen erstaunlichen unbekannten Fakten in kurzen Abschnitten kurzweilig aufbereitet. Für ältere Kinder immerhin richtet sich das Buch an Kinder bis 12 Jahren, könnten die Abschnitte ruhig länger und ausführlicher sein.
So wird bei der Landschaft auf die Eifel und ihre Maare eingegangen, ohne den Laacher-See als das größe Maar, da es ein Doppelkrater ist, den größten Kaltwasser Geysir der Welt in Andernach und den Vulkanpark rund um Mayen mit seinem wirklich spannenden Vulkanmuseum in dem auch ein Vulkanausbruch nachgestellt wird.
Dafür erfährt man, wie das Rheinische Schiefergebirge entstand und welche Besonderheit Schiefer für seine Bewohner, die Landwirtschaft und die Fauna hat.
Aus dem Bereich Schule fand ich besonders spannend, daß das Herzogtum Pfalz-Zweibrücken das erste Land der Welt war, daß 1592 die allgemeine Schulpflicht einführte, weil Kurfürst Friedrich III als Calvinist es jedem in seinem Land ermöglichen wollte die Bibel selbst zu lesen und interpretieren zu können. 1838 gab es in der Rheinprovinz, also im Norden von Rheinland-Pfalz die Verordnung, daß nie mehr als 120 in einem Klassenraum unterrichtet werden durften. Hatte ein Ort mehr Schüler, mußte der Lehrer eine Doppelschicht einlegen. Morgens wurden dann die Klasse 1-4 gemeinsam unterrichtet und nachmittags bis abends die Klassen 5-8. Mehr Lehrer gab es nicht, nur längere Arbeitstage für den Lehrer. Im Schulbuch meiner Tochter ist dies Thema fürs 3 Schuljahr „Schule damals und heute“, es ist dort aber so tröge aufbereitet, daß nun mit diesem Buch, das vor den Ferien beendete Thema noch mal für eine Stunde aufgegriffen wird.
Das Buch ist nicht nur interessant für Kinder, sondern auch für Lehrer. Es ermöglicht anschaulichen Unterricht, mit römischen Spielen zum Nachbauen oder Anleitungen zur Mischung eines bunten Haarsprays.
Die Ausflugstipps im Hauptteil sind mit Öffnungszeiten versehen, was ich sehr praktisch finde. Bei den weiteren Ausflugstipps fehlt dies jedoch leider ebenso, wie die Adressangabe. Es wäre hier sehr sinnvoll eine weitere Übersichtskarte einzufügen in denen die Ausflugsziele eingezeichnet sind, damit man sich vorstellen kann, wie weit diesem vom eigenen Wohnort entfernt sind und es ist ein gutes Überzeugungsargument, wenn man als Kind seine Eltern zum Familienausflug überreden will. Der Postleitzahl nach ist das Freilicht Museum Bad Sobernheim nicht weit weg. Ich habe jedoch keine Ahnung wo es liegt, ich war dort noch nie, ich hatte noch nicht mal davon gehört. Wir waren mit der Schule in Kommern in NRW. Nun werde ich mir wohl einen Straßenatlas schnappen müssen, um es mir anzuschauen (ich schaue mir sowas gerne auf Papier an).
Ein wirklich informatives und kurzweiliges Buch nicht nur für Kinder, sondern auch für Eltern und Lehrer, aber mit Verbesserungspotenzial für die hoffentlich 2. Auflage. Übrigens gibt es auch entsprechende Bücher für die Stadt Köln und Bayern und wahrscheinlich bald auch andere Länder in Deutschland.
Empfehlenswerte 4 von 5 Sternen.

Vielen Dank an den emons Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen.