Dienstag, 22. März 2016

Die Vulkanos brüten was aus!







  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.07.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 27.07.2015
  • Verlag : Der Hörverlag
  • ISBN: 9783844518870
  • Audio CD
  • Genre: Kinder-Hörbuch 




Wir leben in einer Vulkanlandschaft und so dachte ich, daß dieses Hörbuch ab 4 Jahren mit 36 min, es ist Teil 4 einer Serie. Laufzeit optimal für meine Jüngste (6,5 Jahre) zum Einschlafen sei, da sie das Vulkanmuseum und den Geysir bei uns total faszinierend fand. Leider habe ich mich da völlig verschätzt.

In den Vulkanen leben kleine feuerpupsende Wesen, die Vulkanos. Die Familen von Flabia und Krato sind verfeindet, aber die 2 sind die besten Freunde der Welt und lauschen gerne Opas abenteuerlichen Geschichten. Besonders die von dem sagenhaften Schatz in der Steinsteppe hat es ihnen angetan, wird er doch von unsichtbaren Wächtern gehütet und angeblich haben es auch die heimtückischen Plinguine auf ihn abgesehen.

Gemeinsam machen sie sich auf die abenteuerliche Suche, voller Überraschungen, Missverständnisse und Gefahren und finden neue Freunde. Dank Ihrer Freundschaft und ihres Mutes endet die Geschichte natürlich bestens!

Die Geschichte wird wirklich toll gelesen von Stefan Kaminiski, der der Geschichte wirklich toll Leben einhaucht. Auch der Vulkanotango gefällt mir deutlich besser, als die meisten Lieder auf Kinder-CDs. Witziger und fetziger, eben ein Tango. Nicht so kitschig. Auch wenn man die 3 Teile vorher nicht kennt, kann man der Geschichte ohne weiteres folgen.

Meine Diven, haben ihn nicht wirklich beachtet. Die Kleine fand die Geschichte so gruselig, daß sie schnell die CD tauschte und eine Pferdegeschichte ab 8 Jahren einlegte. Auch beim gemeinsamen Hören, gruselte sie sich sehr und wollte immer wieder die Geschichte abbrechen.

Meine große Diva (8,5 Jahre) findet die Geschichte total doof, denn wenn sie die Namen der Figuren doof findet, ist die ganze Geschichte doof! (ja, wenn ich vorlese, muß ich tatsächlich ständig andere Namen lesen, bei Hörbüchern geht dies nicht). Allerdings hat sie die Geschichte heimlich von vorne bis hinten gehört und schien sehr aufmerksam und angetan…. So doof, kann sie also gar nicht sein!

Offiziell würden die 2 also nur einen Stern vergeben, ich würde dieser lustigen unterhaltsam spannenden Geschichte 4 von 5 Sternen geben. Sie ist abenteuerlich, aber wegen der Kampfszenen doch vielleicht etwas mehr für Jungs als Mädchen. Leider sind alle Jungs verreist, so daß ich keine Jungenmeinung einholen konnte.

Da meine 6,5 Jährige Tochter vor dieser Geschichte ab 4 Jahren jedoch so furchtbare Angst hatte, kürze ich auf 3 Sterne herunter. Für taffe 4 jährige Jungs sicher kein Problem, für Sensibelchen ist das Alter ab 4 Jahren nicht geeignet.