Dienstag, 29. März 2016

Die Kinderbibel zum Vorlesen







  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 22.02.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 22.02.2016
  • Verlag : Ellermann
  • ISBN: 9783770721214
  • Fester Einband
  • Genre: Kinderbuch




Als Katechetin habe ich für meine Kommunionkinder verzweifelt nach einer umfangreichen, gut verständlichen Kinderbibel, möglichst in Fibelschrift gesucht und wurde nicht fündig!
In der Bücherei fand ich eine tolle, wirklich umfassende Kinderbibel, mit Karten vom Heiligen Land und keine Bibelstelle, die gerade im Gespräch relevant wurde, fehlte. Aber ich hatte den Eindruck, die Sprache war den Kindern einfach nicht mehr verständlich! Oft schaute ich in fragende Gesichter von Drittklässlern. Die übrigen Kinderbibeln in der Bücherei fand ich aber zu kurz und zu simple.
Diese Bibel hier finde ich einen sehr gelungenen Kompromiss. Mit knapp 200 Seiten ist sie natürlich nicht allumfassend. Aber das Alte Testament, das Neue Testament mit den 4 Evangelien und viele Gleichnisse waren enthalten (gut, meinen Zöllner im Baum suchte ich vergeblich, aber die Bibel ist gekürzt, was für die Haptik nicht schlecht ist). Mit seinem großen DIN A4 Format kommen die wunderbaren farblichen Illustrationen sehr schön zur Geltung. Die Bilder sind schön groß, bunt und Kindgerecht, aber nicht im Bilderbuchstil. Ich finde sie einfach wunderbar angemessen und meinen Kommunionkindern und Töchtern gefallen sie auch.  Die Schrift ist angenehm groß und läßt sich gut vorlesen, auch von meinen Kommunionkindern. Die Sprache ist angemessen modernisiert, so daß die Kommunionkinder sie gut verstehen konnte, ohne daß die Sprache jedoch der der Bibel völlig fremd würde. Denn das „Bibelsprachfeeling“ sollte für mich schon erhalten bleiben.
Am Ende ist ein Glossar hintan gestellt, welches wichtige Begriffe der Bibel nicht nur für Kinder erläutert, auch ich habe noch einiges hinzugelernt. So werden neben Zelot und Zöllner auch die zwölf Stämme Israels erklärt (aber keine Sorge, das Glossar umfaßt nicht nur den Buchstaben „Z“).
Zum Test, da es eine Vorlesebibel ist, habe ich die Ostergeschichte meiner Jüngsten (6,5 Jahre) vorgelesen. Auf die Frage hin: Und, hast Du’s verstanden? Folgte Kopfschütteln. Daher haben wir die Ostergeschichte zusammen besprochen. Wobei ich denke, daß es nicht so sehr sprachlich schwierig war, sondern theologisch. Mit der Ostergeschichte lag ich zwar gerade im Kirchjahr absolut richtig, der Verständnisanspruch ist aber natürlich recht hoch. Die Geschichte der Arche Noah ist für Kinder vordergründig leichter. Aber auch das Gespräch mit ihr über Ostern, war schön und hilfreich.
Als Vorlesebibel ist sie sehr schön, aber auf Grund der nicht total zusammengekürzten Texte, sollten die zuhörenden Kinder mind. 4,5 besser 5 Jahre alt sein. Für Grundschulkinder, die jetzt anscheinend keine Schulbibeln mehr haben, wie wir früher, ist sie sehr geeignet.
Eine geographische Karte vom Heiligen Land hätte ich mir zu Verständniszwecken für Kinder gewünscht und vielleicht noch die für Kinder leichter lesbare Fibelschrift (wobei dies jedoch ausdrücklich eine Vorlesebibel ist).
Diese wirklich schöne Bibel wird nun fortan ihren festen Platz in unserer Familie haben und ich werde zur Kommunionsvorbereitung der Kleinen nicht mehr weiter nach einer geeigneten Bibel suchen müssen.
Ich vergebe sehr zufriedene 4 von 5 Sternen.