Samstag, 26. März 2016

Der Zweite








  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 16.07.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 16.07.2015
  • Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform
  • ISBN: 9781515073062
  • Flexibler Einband 304 Seiten
  • Genre: Thriller 




Unter dem Pseudonym Leonie Haubrich veröffentlicht Heike Fröhling im August 2015 ihren Psychothriller "Der Zweite", der mich berührt hat und bemerkenswerte Tiefblicke in die menschlichen Seele gewährt. Britta Ziegler freut sich auf ihre Zwillinge. Doch dann zerstört eine Frühgeburt all ihre Träume. Während Tochter Jennifer überlebt, sagte man Britta, dass Ihr Sohn Tim gestorben sei. Sie kommt nie darüber hinweg, schreibt sogar Tagebücher an Tim. Ihre Ehe zerbricht. Nach 21 Jahren bekommt Britta plötzlich neue Hinweise. Vieles deutet darauf hin, dass Tim noch leben könnte. Sie recherchiert und kann einen Komplott der Ärzte nicht ausschließen. Hat man Brittas Sohn in eine andere Familie vermittelt? Eine verzweifelte Suche zwischen Angst und Hoffen beginnt. Leonie Haubrichs angenehm flüssiger Schreibstil lässt sich gut lesen und fesselt. Ich flog durch die Seiten, unfähig das Buch aus der Hand zu legen. Schon im Prolog habe ich mit Britta sympathisiert, konnte nachempfinden, wie es ihr nach dem Verlust des Jungen geht. Als Mutter fragt man sich natürlich sofort, wie ein solches traumatisches Erlebnis zu verkraften ist und wünscht sich, nie in eine solche Situation zu kommen. Brittas Tochter Jennifer finde ich ebenfalls gut inszeniert. Die anderen Protagonisten schienen mir hingegen etwas farblos und ein wenig oberflächlich beleuchtet. Doch sollte hier wohl auch eher der Mutter-Tochter - Konflikt in den Mittelpunkt gestellt werden. Die Handlung ist in kurze Kapitel unterteilt und teilweise mit Zeitangaben versehen. Besonders gelungen finde ich Brittas Tagebucheinträge. Sie verdeutlichen die Sehnsucht und Liebe zu ihrem Sohn Tim. Für mich war es das erste Buch der Autorin, ganz sicher aber nicht das letzte. Ich liebe Bücher, die mich einerseits berühren, andererseits aber zwischen Realität und Wahn zweifeln lassen. In dieser Hinsicht wurde ich überrascht und fühlte mich bestens unterhalten. Wer sich also für Psychologie interessiert und auch gern einmal in die Abgründe der menschlichen Seele taucht, dem sei dieser mitreißende und spannende Thriller sehr zu empfehlen.