Sonntag, 14. Februar 2016

Tolle Fortsetzung rund um die fünfte Welle

  Das unendliche Meer: Die fünfte Welle von Rick Yancey

Das unendliche Meer

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 30.03.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 30.03.2015
  • Verlag : Goldmann Verlag (HC)
  • ISBN: 9783442313358
  • Fester Einband 352 Seiten
  • Sprache: Deutsch









Das unendliche Meer setzt nahtlos an den ersten Band an und man ist sehr schnell wieder in der Geschichte drin. Die Gruppe hat sich, nachdem Evan den Stützpunkt in die Luft gejagt hat, in einem Hotel in der Nähe niedergelassen und Cassie hofft noch immer darauf, daß Evan zu ihnen kommt. Am Anfang wird aus Sicht der verschiedenen Personen die Situation im Hotel und wie sie weiter vorgehen möchten beschrieben. Ringer und Teacup fallen den Anderen in die Hände und dies nimmt auch einen Großteil der Geschichte ein.

Rick Yancey hat es wunderbar geschafft mich zu unterhalten, das Buch liest sich in einem Rutsch durch und ich war sehr schnell in den Geschehnissen drin und durch die Geschichte durch. Leider, denn jetzt heißt es wieder warten auf Band 3.
Die Schreibweise ist genial, er setzt die Geschehnisse immer mit genügend Spannung um und man fiebert von einem zum nächsten Kapitel total mit. Auch in diesem Band geht es weiter um die Weltuntergangsgeschichte, mit viele Liebe, Abschieden von Personen, aber auch Wiedersehensfreude. Der Autor schafft es prima, genügend witzige Stellen gepaart mit Ernsthaftigkeit und dem Kampf ums nackte Überleben einfließen zu lassen.
Man erfährt in diesem Buch noch einiges mehr von den unterschiedlichen Charakteren, wie sie so geworden sind, wie sie sind und wie sie beispielsweise zu den Namen gekommen sind. Dies finde ich sehr interessant und bringt einem die einzelnen Personen noch näher. Gerade Ringer lernt man in diesem Band sehr gut kennen.
In dieser Geschichte gibt es weniger Action, dafür aber mehr Hintergrundwissen, wie die Anderen so sind. Warum sie eben den Weg wählen, den sie nehmen.

Einziges Manko am Anfang: Es war für mich im neuen Kapitel kurzzeitig schwieriger zu wissen, wer gerade seine Geschichte erzählt. Hier wäre es super, wenn vielleicht noch der Name des jeweiligen Erzählers stehen würde. Dies ist aber nur eine Kleinigkeit, die nach kurzer Zeit auch kein Problem mehr darstellt.

Mich konnte dieser Teil total begeistern und ich warte sehnsüchtig auf Band 3. Rick Yancey hat hier eine super Fortsetzung geschrieben und ich bin sehr gespannt, wie er es in Band 3 ausklingen läßt.