Samstag, 20. Februar 2016

Secrets - wen Emma hasste







  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 22.02.2016
  • Verlag : Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger
  • ISBN: 9783958820616
  • Buch 240 Seiten






Was für eine Entdeckung!


Secrets ist eine neue Triologie von Oetinger 24.
Drei beste Freundinnen Marie, Emma und Kassy schwören sich, keine Geheimnisse voreinander zu haben und halten sich nicht an den Schwur, daher wird eine der Dreien die Nacht der Abschiedsfete von Marie nicht überleben. Nach den Sommerferien wird Marie nicht mit Kassy und Emma wieder in die Schule zurückkehren, sondern für ein Jahr nach Australien gehen und sich dort ihr Taschengeld mit Modeljobs verdienen.
Marie ist außergewöhnlich. Sie ist bildschön, sehr nett, kreativ und dennoch sympathisch. Vielleicht, weil sie auf die Zuneigung ihrer Freundinnen angewiesen ist, da ihre erfolgreiche wohlhabende Mutter sehr kühl ist und nie Zeit für sie hat. Daher verbringen die 3 Mädels die Nachmittage meist in Maries tollem Zimmer. Kassy und Emma kommen aus bescheideneren Verhältnissen.
Emma ist seit dem ersten Schultag mit Marie befreundet. Als das schüchterne pummelige Mädchen mit ihrem Zwillingsbruder Daniel eingeschult wurde und sich in der neuen Schule völlig verloren fühlte, kam Marie spontan auf sie zu. Seitdem sind sie unzertrennlich! Bis zum Beginn dieses Schuljahres, als Emma wegen einer Erkältung 2 Tage später zur Schule kam, präsentierte ihr Marie die coole Kassy, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter aus Berlin kommt und wohl schon von der Schule geflogen war......
Kann so eine Dreier-Kombi gut gehen?
Die Secrets-Triologie erzählt die Geschichte der 3 BFF in jedem Band aus der Sicht eines der Mädels. Band 1 wird aus Emma's Sicht geschildert, Band 2 aus Maries und Band 3 aus Kassys. Jeder Band wird von einer anderen jungen Autorin geschrieben. Das ist auch gut so, so werden die Bücher hoffentlich in kürzeren Abständen erscheinen und die Leserinnen nicht so lange auf die Folter gespannt.
Ich hatte nette Chick-lit Unterhaltung für Teenager erwartet. Aber das Buch ist mehr. Man dringt tief in Emma's Gedanken ein. Sie ist unsicher, aber auch wärm und loyal.
Als sie später das Tagebuch ihrer toten Freundin findet und liest, dringt man auch in deren Gedanken ein und steht vor noch mehr Geheimnissen. An dieses Tagesbuch ist auch der Einband und die Aufmachung dieses Buches angelehnt. Mit Kritzeleien und handschriftlichen Kommentaren im flexiblen Einband.
Und so machte ich mich auf eine nette spannende Geschichte gefaßt und merkte zu Beginn, daß sie flüssig und leicht geschrieben ist.... Ja, nett, 4 Sterne, dachte ich zu Beginn.
Aber die Probleme und die Geheimnisse der Mädels haben mich echt gepackt und berührt. Emma wird mit immer neuen Wendungen konfrontiert und weiß irgendwann nicht mehr, wem sie noch trauen und wem sich anvertrauen kann.
Dabei sind einige Probleme typisch für heutige Teens. Ich bin froh, daß wir sie damals in der Form, mit dem Druck nicht hatten. Die ständige Ereichbarkeit und Vernetzung durch Smartphones bringt auch Probleme.
Über diese Probleme mußte ich immer wieder nachdenken während des Lesens.... und so entwickelt sich die heitere Sommerparty-Geschichte fast schon zu einem Psychothriller, der auf der Beerdigung gipfelt. Ein paar Fragen sind beantwortet, das Gros jedoch noch nicht!
Was war damals wirklich geschehen? Wie stark war die Freundschaft wirklich?
Hoffentlich kommt Band 2 bald! Absolute Leseempfehlung!